[gelöst] Ruckelbeseitigung



  • Unter opensuse linux 42.3 ist MV 13.0.2 installiert worden. Das Auswahlfenster wird richtig angezeigt, jedoch ein Film dann ruckelnd gezeigt. Dies gilt für alle Sender und alle Beiträge, so dass der Fehler wohl in meinem Rechner liegt. Für Hinweise, wo ich stochern sollte, wäre ich dankbar.

    A. Mehl



  • Ruckeln nur Sachen die du dir direkt in MV anschauest, also aus dem Netz, oder auch heruntergeladene Dateien? Wenn es bei beiden Schwierigkeiten gibt würde ich auf Einstellungsproblem im Player (nehme jetzt mal an VLC) tippen. Das wäre dann aber etwas für VLC-Spezialisten und hat wenig mit MV zu tun. Um das Problem einzugrenzen könnte es auch hilfreich sein mal einen anderen Player auszuprobieren. Oder andere Qualität, dh. tritt das nur bei HD auf oder auch bei der niedrigsten Qualistufe?
    PS: Ich lese auch parallel deinen Thread in de.comp.os.linux.misc und glaube da findest du doch eher Hilfe.



  • @vitusson Vielen Dank für die Antwort.
    Lade ich die Datei, wird sie anschließend mit dem vlc-player korrekt angezeigt. Dies gilt sowohl für niedrige als auch für höchste Auflösung. Direktes Abspielen aus der Filmliste heraus ruckelt, wie geschrieben. Also scheint doch etwas mit dem vlc innerhalb von MV nicht zu stimmen???

    Einen anderen Player habe ich nicht versucht. Bisher habe ich gedacht, MV arbeite nur mit vlc zusammen!??

    Gerne wüsste ich, wo ich stochern soll, innerhalb von MV oder innerhalb von linux.

    A. Mehl



  • @albrechtmehl sagte in Ruckelbeseitigung:

    Direktes Abspielen aus der Filmliste heraus ruckelt, wie geschrieben.

    Wenn nur das Abspielen aus dem Tab “Filme” ruckelt und das Abspielen aus dem Tab “Downloads” bzw. direkt von der Festplatte keine Probleme macht, dann liegt das an der Verbindung zwischen VLC-Player und Film-Speicherort der Sendeanstalt.


  • Globaler Moderator

    @albrechtmehl

    Wie steht es denn um deine Internetverbindung? Bandbreite etc.
    Gruß



  • @iks-jott sagte in Ruckelbeseitigung:

    @albrechtmehl

    Wie steht es denn um deine Internetverbindung? Bandbreite etc.
    Gruß

    Anbieter ist Unitymedia, Vertrag 100 Mb(B?)/s. Tatsächlich ist es wohl etwas weniger; aber beim Dateienladen schwankt die Anzeige im Ladeprogramm um die 10 Mb.

    A. Mehl



  • @albrechtmehl sagte in Ruckelbeseitigung:

    Anbieter ist Unitymedia, Vertrag 100 Mb(B?)/s.

    Dann schau halt in deinen Vertrag. Da müsste stehen, ob es sich um 100 Mb/s oder 100 MB/s handelt. Alternativ sollte es auch die Produktbeschreibung tun.

    Tatsächlich ist es wohl etwas weniger; aber beim Dateienladen schwankt die Anzeige im Ladeprogramm um die 10 Mb.

    Dann ist wohl dein Ladeprogramm kaputt. Übertragungsgeschwindigkeiten gibt man in b(its)/s oder B/s an. 10Mb/s sind zwar langsam, sollten aber dennoch für ein ruckelfreies Abspielen der Filme aus den Mediatheken reichen.


  • Administrator

    @mvsfsvm Oder er hat sich jeweils vertippt…

    @AlbrechtMehl Ich denke nicht, dass es an deiner Internetleitung liegt sondern eher an der Grafikkarte o.ä.

    MediathekView ruft den Videoplayer (deiner Wahl aber standardmässig den VLC) nur mit einem Befehl auf und fällt damit raus.

    Um dir an sich weiter helfen zu können wäre daher Interessant:

    • Ruckeln auch Videos die du heruntergeladen hast und anschliessend direkt mit dem VLC öffnest?
    • Gibt es einen unterschied im Ruckeln je nach dem ob du ein Video aus dem Verzeichnis heraus startest in dem MediathekView die Videos ablegt oder aus einem anderen Verzeichnis von einer anderen Festplatte?

  • Globaler Moderator

    @nicklas2751

    @nicklas2751 sagte in Ruckelbeseitigung:

    • Ruckeln auch Videos die du heruntergeladen hast und anschliessend direkt mit dem VLC öffnest?

    Die Frage hat @AlbrechtMehl bereits im 3. Beitrag beantwortet.
    Gruß



  • Vielen Dank, dass Sie sich meines Problems annehmen wollen.

    @nicklas2751 sagte in Ruckelbeseitigung:

    @mvsfsvm Oder er hat sich jeweils vertippt…

    @AlbrechtMehl Ich denke nicht, dass es an deiner Internetleitung liegt sondern eher an der Grafikkarte o.ä.

    MediathekView ruft den Videoplayer (deiner Wahl aber standardmässig den VLC) nur mit einem Befehl auf und fällt damit raus.

    Wie bindet man ein anderes Programm, z.B. smplayer, in MV ein? Dazu habe ich in der Anleitung nichts gefunden. Überlesen?

    Um dir an sich weiter helfen zu können wäre daher Interessant:

    • Ruckeln auch Videos die du heruntergeladen hast und anschliessend direkt mit dem VLC öffnest?
    • Gibt es einen unterschied im Ruckeln je nach dem ob du ein Video aus dem Verzeichnis heraus startest in dem MediathekView die Videos ablegt oder aus einem anderen Verzeichnis von einer anderen Festplatte?
    1. Filme abspielen ergibt ruckeln.

    2. Filme aufzeichnen und dann aus dem Dateimanager heraus mit vlc
      spielen, ist ruckelfrei. Dies ist unabhängig von

      • Auflösung
      • Ort der Speicherung, d.h. MV-Ordner, beliebiger, anderer Ordner der
        Festplatte, Ordner auf der externen Festplatte

    Dankbar

    A. Mehl



  • @albrechtmehl Und wie verhält sich VLC bei “gespeicherten Film abspielen” aus dem Tab “Downloads”?



  • @georg-j sagte in Ruckelbeseitigung:

    @albrechtmehl Und wie verhält sich VLC bei “gespeicherten Film abspielen” aus dem Tab “Downloads”?

    Der Film wird ruckelfrei von smplayer und nicht von vlc gespielt. Dass smplayer und nicht vlc das macht, hängt wohl damit zusammen, dass beim Rechtsklick im Dateimanager auf eine Datei im Menü smplayer ganz oben steht, vlc erst weiter unten.

    A. Mehl



  • @georg-j Das hat er doch nun schon 3 mal beantwortet. Lokale Dateien sind okay, nur wenn er direkt aus dem Netz abspielt hat er Ruckler. Also ist es entweder die Graka (Hardwarebeschleunigung an oder nicht an?) oder die Einstellung der Netzwerkbuffer im vlc oder allgemein schlechte Leitung. Jedenfalls nichts was mit dem MV zusammenhängt.



  • @vitusson sagte: @georg-j Das hat er doch nun schon 3 mal beantwortet. […] Jedenfalls nichts was mit dem MV zusammenhängt.

    Fürwahr…

    @vitusson sagte: Also ist es entweder die Graka (Hardwarebeschleunigung an oder nicht an?)

    Wieso sollte es an der Hardwarebeschleunigung liegen, wenn lokale Dateien ja problemlos von VLC abgespielt werden?

    @AlbrechtMehl sagte: Filme aufzeichnen und dann aus dem Dateimanager heraus mit vlc
    spielen, ist ruckelfrei. Dies ist unabhängig von
    Auflösung
    Ort der Speicherung,

    Ob die Buffering-Einstellungen etwas am Problem ändern, merkt man, wenn man das Caching-Level in den VLC-Einstellungen ändert. Ansonsten trifft das naheliegendste zu: Die Netzwerkgeschwindigkeit ist einfach zu langsam…



  • @styroll sagte in Ruckelbeseitigung:

    @vitusson sagte: @georg-j Das hat er doch nun schon 3 mal beantwortet. […] Jedenfalls nichts was mit dem MV zusammenhängt.

    Fürwahr…

    @vitusson sagte: Also ist es entweder die Graka (Hardwarebeschleunigung an oder nicht an?)

    Wieso sollte es an der Hardwarebeschleunigung liegen, wenn lokale Dateien ja problemlos von VLC abgespielt werden?

    @AlbrechtMehl sagte: Filme aufzeichnen und dann aus dem Dateimanager heraus mit vlc
    spielen, ist ruckelfrei. Dies ist unabhängig von
    Auflösung
    Ort der Speicherung,

    Ob die Buffering-Einstellungen etwas am Problem ändern, merkt man, wenn man das Caching-Level in den VLC-Einstellungen ändert. Ansonsten trifft das naheliegendste zu: Die Netzwerkgeschwindigkeit ist einfach zu langsam…

    Beim vlc tools > preferences > show settings all unter advanced settings
    use a plugins cache aktiviert. Sonst habe ich in der linken Spalte das Wort cache nicht gesehen. Da ich es wahrscheinlich übersehen habe, wäre ich für den genauen Ort und alternative Werte, die ich versuchen sollte, dankbar.

    Gegen die Netzwerkgeschwindigkeit als Schuldigen spricht zweierlei:

    • Bisher, d.h. vor der Umstellung opensuse linux 42.2 -> 42.3, ging das
      direkte Abspielen ruckelfrei.

    • Beitrag von mvsfsvm:

      Tatsächlich ist es wohl etwas weniger; aber beim Dateienladen schwankt
      die Anzeige im Ladeprogramm um die 10 Mb.

    Dann ist wohl dein Ladeprogramm kaputt.
    Übertragungsgeschwindigkeiten gibt man in b(its)/s oder B/s an. 10Mb/s 
    sind zwar langsam, sollten aber dennoch für ein ruckelfreies Abspielen der
    Filme aus den Mediatheken reichen.
    

    Da meine Geschwindigkeitsangaben Mist waren, habe ich das jetzt noch einmal geprüft. Beim Laden werden Werte zwischen 10 und 13 MBytes/s
    [Einheit so vom Programm, nicht von mir] angezeigt.

    A. Mehl



  • @albrechtmehl sagte: Gegen die Netzwerkgeschwindigkeit als Schuldigen spricht zweierlei:
    Bisher, d.h. vor der Umstellung opensuse linux 42.2 -> 42.3, ging das
    direkte Abspielen ruckelfrei.

    Es ist immer wieder unschön, wenn relevante Info erst am Schluss (d.h. etwa in deinem 6 Posting) erscheint…

    @albrechtmehl sagte: Da ich es wahrscheinlich übersehen habe, wäre ich für den genauen Ort und alternative Werte, die ich versuchen sollte, dankbar.

    Benutze die “Basic”-Einstellungen: Unter “Input /Codecs” findest du die Caching-Einstellungen. Erhöhe dort die Latenz.

    @albrechtmehl sagte: Wie bindet man ein anderes Programm, z.B. smplayer, in MV ein? Dazu habe ich in der Anleitung nichts gefunden.

    Die Forumssuche hilft. Das geht sehr wohl.



  • @styroll sagte in Ruckelbeseitigung:

    Benutze die “Basic”-Einstellungen: Unter “Input /Codecs” findest du die Caching-Einstellungen. Erhöhe dort die Latenz.

    Leider hat dies das Ruckeln nicht beseitigt.

    A. Mehl



  • @albrechtmehl sagte: Leider hat dies das Ruckeln nicht beseitigt

    Dann benutze einfach den SMplayer (mit dem funktioniert’s es ja auch bei dir)…



  • @AlbrechtMehl

    Vielleicht sind Effekte aktiviert, die, je nach System, durchaus zu Aussetzern bei der Wiedergabe eines Streams führen können, während die lokale Wiedergabe davon unberührt bleibt. Die Einstellungen hierzu (bei der Windows-Version) finden sich über das Menü Werkzeuge > Effekte und Filter.

    Offizielles VLC-Forum für Linux-Anwender



  • @sina sagte in Ruckelbeseitigung:

    @AlbrechtMehl

    Vielleicht sind Effekte aktiviert, die, je nach System, durchaus zu Aussetzern bei der Wiedergabe eines Streams führen können, während die lokale Wiedergabe davon unberührt bleibt. Die Einstellungen hierzu (bei der Windows-Version) finden sich über das Menü Werkzeuge > Effekte und Filter.

    Offizielles VLC-Forum für Linux-Anwender

    Vielleicht hilft die folgende Beobachtung den Kennern mehr als mir.

    Unter opensuse linux 42.3 und MV 13.0.2 ist zum Abspielen vlc gewählt.

    1. Mit den Standardeinstellungen ruckelt das direkte Abspielen aus der Liste.

    2. Wird das Video zunächst geladen und dann mit vlc abgespielt, ist das
      ruckelfrei.

    3. Wird in MV > Datei > Einstellungen > Aufzeichnen u. abspielen >
      Download
      die bisherige Einstellung 'Downloadgeschwindigkeit begrenzen aus’
      durch Ziehen in z.B. 960 kBytes/s geändert und dann das Video geladen,
      ruckelt dies beim anschließenden Abspielen, d.h. 2. aus dieser Liste
      tut dann nicht mehr. Wird die Begrenzung wieder ausgeschaltet,
      läßt sich das Video nach einem erneuten Laden ruckelfrei abspielen.

    Schlussfolgerung für mein Problem???

    A. Mehl



64
Online

1.1k
Benutzer

933
Themen

5.1k
Beiträge

Es scheint als hättest du die Verbindung zu MediathekView-Forum verloren, bitte warte während wir versuchen sie wieder aufzubauen.