inoffizielles MV 13.5.1 Paket für Win 32-Bit - Tester gesucht



  • Nach sporadischen Anfragen im Forum nach einer aktuellen MV Version 13.3+ für 32-Bit Windows habe ich Zeit investiert, eine solche Version herzustellen. Die im Forum an dieser Stelle wiederkehrende Frage nach JavaFX für 32-Bit Windows wird in diesem Ansatz mit Liberica OpenJDK mit Java FX von BellSoft beantwortet.

    Ich möchte mich zuerst bei @DerReisende77 bedanken. Er hat mir mehrere entscheidende Tips gegeben, wie es gelingen kann, ein auf Windows 32-Bit abgestimmtes MediathekView.jar zu bauen. Obwohl zunächst rein für mich erstellt, habe ich die Zustimmung von @DerReisende77 erhalten, meinen Build hier zu teilen.

    Die MediathekView Entwickler werden für meine Win32 Builds keinen Support leisten.

    Ich hoffe aber, dass das Forum dennoch ein Ort ist, um ihn zu teilen. Denn ehrlich gesagt, mir fehlt die Zeit und die Muße und vor allem ein zweites Paar Augen, um zu testen. Nachdem ich einen Beitrag geleistet habe, würde ich mich über Eure Hilfe freuen: Testen, mir konstruktives Feedback geben.

    Als Grundlage für den Build habe ich den branch release/13.5.1 gewählt. Sämtliche Änderungen gegenüber diesem Stand sind auf die Dateien pom.xml, das ReadMe.txt und das Startskript beschränkt.
    Funktional sollte der Build eigentlich ebenso gut sein wie die offizielle 13.5.1 für 64-Bit Windows. “Eigentlich” bedeutet: es ist völlig unklar, ob irgendwo Probleme mit JavaFX oder Eigenheiten von Windows 32-Bit auftreten werden. Eines, den Slider im Filterdialog betreffend, habe ich im August erkannt und behebe es per Startskript.

    So wie auf Windows 64-Bit durch die Windows-On-Windows 64 Technologie (fast) jede andere 32-Bit Windows Software läuft, so kann auch dieser Build unter 64-Bit Windows laufen - aber bitte nur zum Test. Wer nicht ausdrücklich bei diesem Test mitmachen möchte, soll bitte unbedingt die offiziellen 64-Bit Pakete von MV verwenden!

    Wie immer seit der Einführung von MV 13.3 gilt auch für diesen Build, dass zum Betrieb ein JDK erforderlich ist, mit Java FX und dass ein JRE nicht genügt. Daher lege ich Liberica OpenJDK mit JavaFX bei. Ich kenne die GPL, unter welcher Liberica veröffentlicht wird, nicht gut genug um zu sagen, ob ich Dateien weglassen dürfte. Daher vollständig. Okay, ggfs. kann jeder selber für sich entscheiden, ob er den Ordner .\bellsoft-jdk11.0.6-win_i586\jmods\ (~100 MB) benötigt - ich vermute: nein.
    Ansonsten werden nach dem Entpacken 500 MB benötigt. Bitte nicht die Diskussion “aber das braucht ja so viel Platz auf meinem Datenträger!” erneuft aufgreifen. Ich werde nicht anders darauf eingehen als vorzurechnen, wieviel Geld der Plattenspeicher kostet. Ist es zu viel, empfehle ich respektvoll, bitte auf MV 13.2.1 oder MV 13.0.6 zu bleiben.

    Ich habe zudem keine Install4J Lizenz und kann den Installer nicht bauen - und bin noch nicht mal sicher, ob Install4J 32-Bit Windows überhaupt noch unterstützt. Mir fehlt auch die Muße, z.B. einen NSIS Installer o.ä. zu bauen. Daher ist dieses Paket “in alter Tradition” ein .zip Archiv

    Viel Spaß beim Testen und Danke für Eure konstruktives Feedback zu

    MediathekView_13.5.1_contrib_win32.zip
    edit: mein Win32 PC verträgt eher nur ein Startskript mit 1GB RAM

    Für meinen Papa - den letzten Windows 32-Bit Nutzer, den ich kenne.


  • Globaler Moderator

    @rubikon

    Danke für das Angebot!

    @Nicklas2751

    Sollte man dafür nicht eine eigene Kategorie anlegen?

    Gruß
    Iks-Jott


  • Administrator

    Wenn ich zwischen all dem renovieren und Möbel aufbauen mal wieder Zeit finde guck ich’s mir mal an. 😉 Wenn es gut funktioniert kann man das ganze ja auch mit in unseren automatisierten Build mit aufnehmen.



  • Nachdem ich in den Release Notes von Liberica OpenJDK 13 gestern gelesen habe, dass sie nun laut eigener Aussage mit Java 13 nun auch 32-Bit Windows 7 unterstützen (inkl. Java FX), habe ich

    basierend auf dem für 32-Bit angepassen Build-Skript von @Nicklas2751

    einen neuen -inoffiziellen!- Build von MV 13.5.1 mit Liberica OpenJDK 13.0.2 gemacht.
    Diesen Bild gegen und mit Java 13.0.2 gibt’s hier, da ist Liberica OpenJDK 13.0.2 mit drin.

    (der obige alte Link verwendet Liberica 11.0.6 - dieses schließt 32-Bit Windows 7 ausdrücklich aus)

    Ob es wirklich unter Windows 7 läuft, kann ich mangels Windows 7 Rechner nicht testen.
    Auf meinem 32-Bit Win 10 Blech startet das Ding.

    Wer Interesse hat, das Ding zu testen… (Ach ja: der Build ist bis auf 1x unter 32-Bit Windows 10 starten völlig ungetestet!)
    …Rückmeldungen zur Not hier im Forum in diesem Thread oder -da weit außerhalb der offiziellen MV Welt- besser über github.

    Bitte verwechselt diesen Build nicht mit einem offiziellen Build. Die Forumsmitglieder und auch die MV Entwickler werden hierfür ganz offiziell keinen Support liefern.

    Sofern ich mir etwaige Probleme anschauen soll, würde ich das nur mit guten Fehlermeldungen tun. Ob ich helfen könnte steht auf einem anderen Blatt. Selber testen kann ich jedenfalls nur auf 32-Bit Windows 10 Pro 19.09.

    Und an all die Helfer im Forum, die allen MV Usern immer hilfsbereit mit gutem Rat und viel Geduld zur Seite stehen:
    bitte haut mich nicht für diesen Post. 😖



  • Hi, Rubikon, danke für deinen unermüdlichen Einsatz. 🙂 Auch an Nicklas Dank für die Anpassung.

    Nachdem ich in den Release Notes von Liberica OpenJDK 13 gestern gelesen habe, dass sie nun laut eigener Aussage mit Java 13 nun auch 32-Bit Windows 7 unterstützen (inkl. Java FX), habe ich

    usw.
    Diesen Bild gegen und mit Java 13.0.2 gibt’s hier, da ist Liberica OpenJDK 13.0.2 mit drin.

    Ob es wirklich unter Windows 7 läuft, kann ich mangels Windows 7 Rechner nicht testen.
    Auf meinem 32-Bit Win 10 Blech startet das Ding.

    Auf meinem Rechner (Win7-32 Enterprise oder Pro ) mit 4GB startet das “Ding” auch und scheint problemlos zu funktionieren: Ansehen, Downloads, Livestreams (außer ZDF. aber das geht auch mit der 64 Bit nicht mehr seit ca. 1-2 Wochen), Filter und Suche funktionierten bisher einwandfrei. Abos habe ich nicht getestet, weil ich sie nicht nutze.

    Ich habe die .zip in eine freie Partition entpackt, die bestehenden Einstellungen aus der 13.5.0-Version nach .mediathek3 kopiert und den Test über die enthaltene cmd-Datei gestartet: läuft auf Anhieb.
    Die .mediathek3 aus dem Userverzeichnis habe ich mit einer Junction in das Installationsverzeichnis verlinkt, ich mag die Daten nicht auf der “Startpartition”.

    Ich vermisse sowohl in dieser Testversion als auch in der offiziellen 13.5.x-Version die Möglichkeit, aus dem Beschreibungsfester unten im Hauptfenster die Infozeile mit Sender und Titel zu kopieren. In den Versionen bis 13.2.1 ging das unter Windows noch mit STRG-C, in den neueren Versionen ist das leider nicht mehr möglich. Wenn sich das einfach wieder einrichten ließe, wäre das wirklich top.
    Das ist übrigens der einzige Grund, warum die 13.2.1 bevorzuge, obwohl ich auch die 13.5.1 nutzen kann und auf einem anderen Rechner auch nutze.

    bitte haut mich nicht für diesen Post

    Bestimmt nicht, hattu fein demacht! 🙂



  • @Blubber vielen Dank für die Rückmeldung. Es freut mich, bestätigt zu bekommen, dass die java.exe von Liberica OpenJDK dem Anschein nach also tatsächlich auch auf 32-Bit Windows 7 läuft.

    Aus Gründen der Transparenz kurz zu meinem Vorgehen, was in dem Build unter der Haube steckt:
    Ich habe das MV Repo geklont und davon tag/13.5.1 ausgecheckt. Mit Ausnahme der 32-Bit ffmpeg.exe, des 32-Bit JDK, einer angepassten ReadMe.txt und der pom.xml von @Nicklas2751, welche im Gegensatz zu meiner eigenen ein deutlich kleineres .jar File produziert (~30 MB statt ~60 MB).
    Das schlanke .jar bedeutet, dass anders als beim offiziellen Build mit den neuesten OpenJFX Bibliotheken 14ea7 (und den aktuellsten Bugfixes für JavaFX) nur der Bugfix-Stand von Java 13.0.2 enthalten ist. Das hat vor allem damit zu tun, dass es genau diese OpenJFX Bibliotheken sind, die es im maven-repository nicht für 32-Bit Windows/Linux gibt.

    Organisatorisch ist der nachfolgende Satz deshalb der Moment, wo der Esel auf’s Glatteis geht:
    Bis auf in 14ea7 im Gegensatz zu 13.0.2 behobenen Macken in JavaFX und etwaigen Macken von Windows 32-Bit im Vergleich zu Windows 64-Bit z.B. im Bereich I/O…
    …funktional hat dieser Build in der Theorie alle Features und ebenso alle Pferdefüße des offiziellen Builds. Keine Zeile Code hinzugefügt, keine weggelassen.

    Unter 32-Bit Linux und auch unter 32-Bit Windows muss man dem Java-Aufruf zum Start von MV 13.3+ einige exports per Parameter freischalten, die man unter 64-Bit Linux und 64-Bit Windows nicht braucht. Daher und zum Sammeln der Standard- und Fehler- Konsolenausgabe für etwaige Rückmeldung zum Build das eigene .cmd.
    In dieser .cmd kann man aber trotzdem hinter den Dateinamen des MediathekView.jar alle Parameter wie gewohnt schreiben. Zum Beispiel, um den relativen oder absoluten Pfad zum Verzeichnis mit den Einstellungsdateien anzugeben, wie man es aus der Anleitung kennt.

    (Das createDesktopSymbol.bat soll nur das Fehlen einer Starter.exe etwas abmildern)



  • @rubikon
    Danke für die Erläuterung.
    Eine Anmerkung zur createDesktopsymbol.bat hätte ich noch: Die funktioniert nur, wenn der Windows-Scripting-Host nicht (in der Registry) deaktiviert ist, was eigentlich durch ein Windowsupdate durchgeführt wurde, da vbscript oder wscript für MS ein Risiko darstellt und deshalb deaktiviert wurde.
    (HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows Script Host\Settings
    enabled REG_DWORD 0=deaktiviert, 1=aktiviert)

    Einfacher ist es, im Explorer mit der Maus einen Rechtsklick auf die StartMediaview.cmd > Senden an > Desktop (Verknüpfung erstellen) durchzuführen.



  • @Blubber sagte: Ich vermisse sowohl in dieser Testversion als auch in der offiziellen 13.5.x-Version die Möglichkeit, aus dem Beschreibungsfester unten im Hauptfenster die Infozeile mit Sender und Titel zu kopieren. In den Versionen bis 13.2.1 ging das unter Windows noch mit STRG-C, in den neueren Versionen ist das leider nicht mehr möglich.

    Das Kopieren von Text via Rechtsklick und Shortcut (ctrl + I) ist weiterhin möglich, einfach nicht auf dieselbe Weise und gleich komfortabel…



  • @styroll sagte in inoffizielles MV 13.5.1 Paket für Win 32-Bit - Tester gesucht:

    Das Kopieren von Text via Rechtsklick und Shortcut (ctrl + I) ist weiterhin möglich, einfach nicht auf dieselbe Weise und gleich komfortabel…

    Das war mir bekannt, allerdings bekommt man mit CTRL-I nur den Beschreibungstext und weder Sender noch Titel kopiert und mit Rechtsklick in die Zwischenablage nur den gesamten Kram bzw. nur den Titel. Sender und Titel - die fett angezeigte obere Zeile - lassen sich nicht (mehr) markieren, das war vorher einfach möglich. Es würde auch reichen, wenn beim Rechtsklick > Beschreibung ändern in der Filmtitelzeile auch der Sender enthalten wäre. Ist nur ein Wunsch, muss nicht sein.
    Aber trotzdem danke. 🙂


Log in to reply
 

229
Online

3.9k
Users

3.2k
Topics

20.7k
Posts