Arte entsperrt MediathekView



  • Ich möchte allen, die seitens Mediathekview mit dazu beigetragen haben, dass Arte wieder runterzuladen ist, danke sagen.

    lg, Engelbert



  • Auch von mir ein Danke, das von Herzen kommt. Dieses Bild “wie Weihnachten im September” kann ich unterschreiben.

    Hab mich die letzten Wochen auch mit der arte-Homepage rumgeschlagen und bin extrem froh, dass es nun wieder einfacher wird.

    Dazu kommt, dass ich in den letzten Stunden in MV eine Menge Videos gefunden habe, die ich auf der arte Homepage übersehen bzw. nicht gefunden habe.

    Außerdem scheint vieles nun länger zur Verfügung zu stehen als früher…



  • Auch ich bin recht froh, dass ARTE den Crawler wieder “freigeschaltet” hat. Ich habe sie damals angeschrieben und in meinem (freundlichen) Schreiben nebenbei auch angemerkt, dass ich es schön fände, wenn ich auf das auch von mir mitfinanzierte Programmangebot eines öffentlich-rechtlichen Senders Zugriff hätte auf den - urheberrechtlich unbedenklichen - Verbreitungswegen, die für mich und meine Familie am besten klappen (auch in technischer Hinsicht).

    Ich würde für alle anregen, ARTE über deren Kontaktformular ein kurzes und nettes Dankeschön für die Entsperrung des MediathekView-Crawlers zu schicken (ohne das Wort “Download” zu gebrauchen). Man kann sich zwar darüber ärgern, dass es überhaupt passiert ist, aber dass so eine behördenähnliche Einrichtung es sich dann doch wieder anders überlegt und so eine Maßnahme wieder zurücknimmt, ist heutzutage alles andere als selbstverständlich und durchaus anerkennenswert. Außerdem wäre das “positive Verstärkung”, und wer weiß, vielleicht kommt bei denen ja mal wieder jemand auf die blöde Idee, und wird dann von seinen Kollegen erinnert an “damals, als wir das schon mal versucht haben” … Hier die Kontaktlinks (von Nicklas2751, 30. Juli):

    https://www.arte.tv/question/?lang=de
    https://www.arte.tv/sites/de/corporate/impressum/

    Übrigens benutze ich MediathekView eigentlich fast nur wegen ARTE. Ist wohl auch gut für das Projekt hier.

    Danke auch an die MediathekView-Macher, und liebe Grüße vom Pelz

    🙂



  • @Rattenpelz Hi, gute Idee.



  • @Rattenpelz Finde ich eine gute Idee. Auch dein Vorschlag, das Reizwort zu vermeiden. Ich werde mich dafür bedanken, dass sie es mit der Entsperrung ermöglicht haben, ihre supergute (ehrlich gemeint!) Mediathek wieder zeitsparend zu nutzen.



  • Herzlichen Dank fürs Kümmern und überhaupt für das Programm! Ich freue mich, dass ich trotz Windows10 MediathekView nutzen kann, und hoffe, dass das noch lange so bleibt. Nochmal ein großes Dankeschön aus Hamburg!



  • Allerherzlichsten Dank an das MV-Team sowie an alle, die sich bei Arte konstruktiv um eine Lösung bemüht haben!
    😌 😊 😘 🤗 👏 🍻 🥂 🍸

    Hier ein etwas älteres Zufallsfundstück - der VKI (Verein für Konsumenteninformation; das österreichische Pendant zu Stiftung Warentest) schreibt in der Rubrik Computertipps über Mediathek View als eine sehr nützliche und gute Anwendung: https://www.konsument.at/computer-telekom/mediathekview

    Zitat: “Die kostenlose Software MediathekView versammelt das aktuelle Angebot der Öffentlich-Rechtlichen (inklusive 3sat und ARTE) übersichtlich an einem Platz. Zusätzlich kann sie quasi als Videorecorder verwendet werden, d.h. Sendungen, die ja in der Regel nur eine Woche lang online verfügbar sind, können damit auf die Festplatte heruntergeladen und verwaltet werden. Besonders bequem: Man kann Abos anlegen, um keinen Teil einer Serie zu verpassen.”

    Ich würde die Erwähnung durch den VKI durchaus als Auszeichnung bzw. als “Gütesiegel” annehmen, chapeau! 👍 Interessant erscheint dabei die Aussage “Sendungen, die ja in der Regel nur eine Woche lang online verfügbar sind, können damit auf die Festplatte heruntergeladen und verwaltet werden.”.

    Interessant vor allem deshalb, weil der VKI von Republik und Sozialpartnern getragen wird (somit nahe an einem “offiziellen Organ”) und in rechtlichen Themen ziemlich gut aufgestellt ist (Verbraucherrecht (no na), Datenschutzrecht, allgemeines Recht, …). Zwar kann man diese Aussage nicht grundsätzlich als allgemeinen Freibrief dafür nehmen, was MV darf und was wir User dürfen (das schreckliche Dow…d Wort …), aber nehmen wir es einmal als Richtung.



  • @Wipeout sagte in Arte entsperrt MediathekView:

    Interessant vor allem deshalb, weil der VKI von Republik und Sozialpartnern getragen wird (somit nahe an einem “offiziellen Organ”) und in rechtlichen Themen ziemlich gut aufgestellt ist (Verbraucherrecht (no na), Datenschutzrecht, allgemeines Recht, …). Zwar kann man diese Aussage nicht grundsätzlich als allgemeinen Freibrief dafür nehmen, was MV darf und was wir User dürfen (das schreckliche Dow…d Wort …), aber nehmen wir es einmal als Richtung.

    Hallo! Danke für den Hinweis. Aber weil das hier öfters mal aufkommt: die Zeitbeschränkung für Angebote in den Mediatheken der Öffentlich-Rechtlichen, das ist eine Sache. Sich die Sachen von dort, wo sie legal angeboten wurden, herunterzuladen, ist eine andere Sache: Recht auf Privatkopie. Die darf ich dann auch beliebig lange aufbewahren und sie in einem sehr beschränkten privaten Kreis sogar weiterleihen, ich darf sie nur nicht “verbreiten”, was meistens bedeutet: öffentlich vorführen oder auf eine Sharing-Plattform hochladen. Die einzige Einschränkung wäre hier, wenn ein Werk durch einen “wirksamen Kopierschutz” geschützt ist, und das ist bei den frei zugänglichen Videos in den Mediatheken der Öffentlich-Rechtlichen nicht der Fall.

    Das Urheberrecht ist so eine Art Gruselwort für viele und wirkt einschüchternd, aber was man darf, das darf man und soll es sogar, wenn man es braucht. Mich ärgert das immer tierisch, wenn interessierte Kreise absichtlich FUD verbreiten, so à la “noch 7 Geburtstage, dann darf Papi wieder raus”.

    Also Download und abspeichern nach Herzenslust, solange die Quellen legal sind und man die Sachen nicht selber im rechtlichen Sinne “verbreitet”. Nur in der Kommunikation mit den Leuten der Sender usw. ist Download ein Reizwort: entweder weil der Urheberrechts-FUD manchmal auch die Köpfe der Verantwortlichen vernebelt - ich arbeite selbst in solch einem Bereich und habe die Erfahrung schon so oft gemacht, dass ich das mittlerweile für den Normalfall halte. Oder weil man Angst vor dem nächsten Angriff der Rechteinhaber-Lobby hat und den Ball flach halten will, auch hinsichtlich der Sprachregelung. Aber meist ist es wirklich nur Unkenntnis des Urheberrechts sogar bei den verantwortlichen Stellen.

    Was wir mit MediathekView machen, ist jedenfalls absolut legal, und man muss gar kein schlechtes Gefühl dabei haben, das Zeug dann auf seiner Festplatte zu haben! So, jetzt hab ich mir Luft gemacht … 😤


  • Administrator

    Ob MV legal ist oder nicht wurde zur Genüge im Forum diskutiert. Das Thema ARTE ist auch durch. Daher 🔒


Log in to reply
 

93
Online

3.6k
Users

2.9k
Topics

18.3k
Posts