Filmlisten der beiden Crawl-Server mergen



  • Hallo Team

    Worum gehts?

    Mein Verbesserungsvorschlag bezieht sich auf die seit einiger Zeit bestehenden Probleme, insbesondere beim BR, dass manche Sendungen nur von einem der beiden Crawl-Server gefunden werden. Diese Sendungen sind dann momentan nur in den Filmlisten zu geraden Stunden enthalten und in den ungeraden Stunden nicht. Im Forum ausführlich besprochen in BR nicht aktuell und BR Liste endet im Mai.

    Was ist der Effekt?

    Wenn man einen Tag die eine Liste erwischt und den anderen Tag die andere und dann wieder die eine und so weiter, werden die in der einen Liste fehlenden Sendungen jeden zweiten Tag fälschlich als neu angezeigt. Wenn man wie ich immer den Haken “alte Filmliste nicht löschen, nur erweitern” setzt, kann man dieses Problem zwar vermeiden. Wenn man aber immer die ungerade Liste erwischt, dann fehlen einem dauerhaft Sendungen bzw. kommen diese dann erst (stark) verzögert, wenn man doch wieder die andere Liste erwischt. Das Problem der verspäteten oder verpassten Sendungen wird dadurch abgeschwächt, dass manche der Sendungen über die ARD-Mediathek gefunden werden und in beiden Listen sind.

    Wie kann man das Problem - einfach und kurzfristig - beheben?

    Im Titel steht es schon. Man könnte immer eine Liste anbieten, die alle Sendungen aus der letzten geraden und ungeraden Liste enthält. Also in einem nachgeschalteten, unabhängigen und damit wohl sehr einfach zu realisierendem Schritt jeweils die beiden letzten Listen zu der Liste mergen, die dann tatsächlich angeboten wird.

    Was bringt es?

    Das hat Vorteile über die Lösung der aktuellen oben genannten Probleme mit dem BR hinaus, zum Beispiel einer der beiden Server (zukünftig) auch bei bestimmten anderen Mediatheken ausgesperrt oder - wenn aus welchem Gründen auch immer - nicht fündig wird. Insgesamt würde die angebotene Liste verstetigt, es gäbe also (viel) weniger fälschlich als neu angezeigte Sendungen.

    Der Nachteil, dass Sendungen, die gerade aus der Mediathek geflogen sind, dann noch eine Stunde länger in der Liste stehen, ist aus meiner Sicht locker zu verschmerzen. Zumal das nur bei Sendungen auftritt, die tagsüber aus der Mediathek fliegen (mit etwas Glück eine nicht mal nennenswerte Anzahl), nicht bei Sendungen, die beim Tageswechsel oder in den frühen Morgenstunden rausfliegen.

    Ich weiß, dass ihr dabei seid, das Crawler-Konzept stark zu überarbeiten. Ich hoffe, das spricht nicht gegen meinen Vorschlag. Zum einen lässt er sich wohl so relativ einfach realisieren, dass sich der Aufwand auch für eine kürzere Zeitspanne lohnen würde und zum anderen könnte der Vorschlag (möglicherweise leicht abgewandelt) auch in die neuen Crawler einfließen und würde dort die gleichen Vorteile entfalten.

    Ich würde mich freuen, wenn ihr den Vorschlag ernsthaft erwägt und am besten natürlich umsetzt. Dabei ist der Vorschlag nicht in Stein gemeißelt. Wenn ihr einen anderen Weg findet, das Problem zu lösen, wäre das auch gut.

    herbivore


  • Entwickler

    Hallo herbivore,

    ich will jetzt nicht unhöflich sein. Aber mir war dein Beitrag zu lang um ihm mehr als zu Überfliegen. (Zumindest für die mir heute zur Verfügung stehende Zeit). Da ich derjenige bin der die meisten Sachen mit dem BR Crawler gemacht hat kann ich dir nur eines erzählen.

    Es wurde auch schon in diversen anderen Threads darauf hin gewiesen das wir uns durchaus Gedanken machen und Diff uns kein Fremdwort ist. Es wird Änderungen geben darauf könnt ihr wetten. Wir (Entwickler) sind eigentlich ständig im Austausch in welche Richtung wir es gehen lassen wollen. Da spielt viel Usability eine Rolle, aber auch die Lust was wir machen wollen. (Ja in der OpenSource geht es auch darum)

    Wie gesagt wir sind dran. Der BR brennt gerade ein wenig, da der Sender unsere Server aussperrt. Auch da sind wir dran. Aber hexen und zaubern können wir zwar schon, nur Wunder dauern manchmal etwas länger. 😉

    Wenn du mehr Interesse haben solltest oder dich selbst an der Entwicklung beteiligen willst kann ich dir den Dialog per Chat anbieten.

    Ich hab einfach keine Lust mit jedem durchzudiskutieren was wir machen wollen. Denn eines ist klar die Entwicklung unterliegt in keinster Weise einer demokratischen Entscheidung. Daher werde ich das jetzt auch nicht lang und ausführlich hier beschreiben.

    Viele Grüße
    Sascha

    /edit: Das fehlende “n” hinzugefügt.



  • Hallo TheSasch,

    vielleicht hab ich dich nur auf dem falschen Fuß erwischt. Ich wollte euch weder drängen noch euch etwas vorschreiben. Ich hab einfach nur einen Vorschlag im dafür vorgesehen Forenbereich gemacht. Lang war der Beitrag vielleicht, aber dafür sauber strukturiert. 🙂

    Was in den verlinkten Threads stand, klang mir gerade nicht danach, dass ihr an dem Problem dran seid. In einem Beitrag von Nicklas2751 steht wörtlich, dass man da nicht viel tun kann, was sich für mich eher so las, dass man gar nix tun kann. Und da wollte ich gerne einen positiven Beitrag leisten und eine aus meiner Sicht sehr einfache und schnelle Lösung aufzeigen. Die so wenig Entwicklungskapazität bindet und sich mit so viel Spaß (da schneller Erfolg mit wenig Aufwand) realisieren lässt, dass sie die Arbeit an längerfristigen oder grundlegenderen Lösungen nicht beeinträchtigt. Aber natürlich - und das schrieb ich ja schon im Startbeitrag - ist der Weg zum Ziel eure Entscheidung.

    Vielleicht findest du ja demnächst die Zeit, meinen Beitrag nochmal ganz zu lesen. Ich würde mich freuen.

    herbivore


  • Entwickler

    @herbivore wenn sie so wenig Zeit bindet und so viel Spaß macht warum machst du es denn nicht? Der source ist verfügbar und du sagst du kennst dich ja aus. Also ran an die Tasten und pull request fertig machen. Open source lebt von mitmachen…



  • Hallo DerReisende77,

    für mich würde der Aufwand für die erforderliche Einarbeitung den geringen Aufwand die eigentliche Realisierung bei weitem übersteigen. Für mich wäre das also nicht so ein Klacks, wie für einen von euch, der bereits in der Materie steckt. Hat also ganz praktische Gründe.

    Und mitmachen beim open source Projekt tut ich bereits durch das Feedback, das ich gebe, und die Vorschläge, die ich mache. Ich würde mich freuen, wenn ihr dies als nützliche Unterstützung betrachten würdet. Immerhin hau ich ja nicht einfach etwas raus, was ich rein persönlich gerne hätte, sondern mache mir gründlich Gedanken und erarbeite ein schlüssiges und möglichst leicht umzusetzendes Konzept, das ein existierendes Problem vieler Benutzer löst.

    Ein Problem, das wenn es gelöst ist, im übrigen auch euch ganz konkret im Forum entlastet, weil es nicht mehr in regelmäßigen Abständen von neuen Benutzern gemeldet wird. Doch das nur nebenbei.

    herbivore


  • Globaler Moderator

    @herbivore sagte in Filmlisten der beiden Crawl-Server mergen:

    Ich wollte euch weder drängen noch euch etwas vorschreiben.

    Ja, manche Nutzer haben noch nicht verstanden, wie das hier läuft. Ein Entwickler hat das mal auf den Punkt gebracht: "Das ist hier keine Demokratie… Ich machte das, was mir gefällt"
    Lob wird ausdrücklich gern gesehen, Kritik führt nicht selten zum Ausschluss aus diesem Forum. Einige Nutzer haben sich schon angepasst und formulieren ihre Bemerkungen äußerst vorsichtig. Zuerst wird die tolle Arbeit der Entwickler gelobt und dann wird die Kritik so verpackt, dass weder das Wort “aber” noch etwas wie “gefällt mir nicht” vorkommt.

    Ich kenne mich mich Java nicht aus sondern bin bei anderen Programmiersprachen zu Hause. Dennoch habe ich mir beim ZDF mal den Code angesehen, um probeweise bis in alle Ewigkeit zurück suchen zu lassen. Zum Einen habe ich die passende Stelle nicht gefunden, zum anderen weiß ich nicht, was ich alles anstellen muss, um einen pull request zu stellen. Und dann ist ja immer noch fraglich, ob sich die Entwickler so einfach Code von einem Anfänger unterschieben lassen.

    Vielleicht sollten unsere Entwickler einfach etwas mehr Ruhe mitbringen, Änderungen notfalls ein paar Tage oder Wochen liegen lassen anstatt hier im Forum mit Antworten wie “dein Beitrag war mir zu lang” zu reagieren. Ein Forum dient auch dazu, dass sich User gegenseitig helfen, notfalls können so auch einfache Fragen beantwortet werden, die schon mehrfach diskutiert wurden. Entwickler und Administratoren müssen nicht bei jedem Beitrag mitmischen, aber bei Vorschlägen, die ein bestehendes Problem wie das mit dem BR beheben können, erwarte ich mehr Empathie und nicht Aussagen wie “wir können nichts dafür, wenn der BR uns aussperrt”.

    Vielleicht findet sich ja ein Java versierter User, der dieses abgegrenzte Thema gern als Einstieg in die Mitarbeit lösen möchte.



  • Hallo MenchenSued,

    ich persönlich zähle mich zu den Leuten, die sich generell darum bemühen, freundlich und konstruktiv zu schreiben. Ich hab durchaus mitbekommen “wie es hier läuft” und versuche daher besonderes deeskalierend zu formulieren, aber ohne mich dabei zu verbiegen.

    Deine Anregung und Hoffnung, dass die Entwickler zu etwas mehr Gelassenheit finden, teile ich in dem positiven Sinn, in dem du es gemeint hast.

    Ich will hier auch nichts totdiskutieren. Wenn die Entwickler zu dem Schluss kommen, einen Vorschlag nicht umsetzten zu wollen und das vielleicht noch kurz und nachvollziehbar begründen, dann ist das zwar schade, aber auch ok.

    herbivore


  • Entwickler

    @menchensued sagte in Filmlisten der beiden Crawl-Server mergen:

    @herbivore sagte in Filmlisten der beiden Crawl-Server mergen:

    Ich wollte euch weder drängen noch euch etwas vorschreiben.

    Ja, manche Nutzer haben noch nicht verstanden, wie das hier läuft. Ein Entwickler hat das mal auf den Punkt gebracht: "Das ist hier keine Demokratie… Ich machte das, was mir gefällt"
    Lob wird ausdrücklich gern gesehen, Kritik führt nicht selten zum Ausschluss aus diesem Forum. Einige Nutzer haben sich schon angepasst und formulieren ihre Bemerkungen äußerst vorsichtig. Zuerst wird die tolle Arbeit der Entwickler gelobt und dann wird die Kritik so verpackt, dass weder das Wort “aber” noch etwas wie “gefällt mir nicht” vorkommt.

    Ich kenne mich mich Java nicht aus sondern bin bei anderen Programmiersprachen zu Hause. Dennoch habe ich mir beim ZDF mal den Code angesehen, um probeweise bis in alle Ewigkeit zurück suchen zu lassen. Zum Einen habe ich die passende Stelle nicht gefunden, zum anderen weiß ich nicht, was ich alles anstellen muss, um einen pull request zu stellen. Und dann ist ja immer noch fraglich, ob sich die Entwickler so einfach Code von einem Anfänger unterschieben lassen.

    Vielleicht sollten unsere Entwickler einfach etwas mehr Ruhe mitbringen, Änderungen notfalls ein paar Tage oder Wochen liegen lassen anstatt hier im Forum mit Antworten wie “dein Beitrag war mir zu lang” zu reagieren. Ein Forum dient auch dazu, dass sich User gegenseitig helfen, notfalls können so auch einfache Fragen beantwortet werden, die schon mehrfach diskutiert wurden. Entwickler und Administratoren müssen nicht bei jedem Beitrag mitmischen, aber bei Vorschlägen, die ein bestehendes Problem wie das mit dem BR beheben können, erwarte ich mehr Empathie und nicht Aussagen wie “wir können nichts dafür, wenn der BR uns aussperrt”.

    Vielleicht findet sich ja ein Java versierter User, der dieses abgegrenzte Thema gern als Einstieg in die Mitarbeit lösen möchte.

    Erst mal vielen Dank das du die gute Arbeit als Moderator leistest! Es ist so wie jeder Mensch haben wir auch nur begrenzt Zeit. Wenn du dich etwas mehr mit der Softwareentwicklung auseinandersetzt oder vielleicht schon mal hast. Wirst du feststellen das manche Probleme einfach zu lösen sind und andere schwer. Wenn du dich mit dem Internet auskennst wird dir eine IP basierte Blacklist evtl. auch schon mal unter gekommen sein. Wenn du mal einen Server gemietet hast wirst du wissen das diese Server meist eine feste IP-Adresse haben. Und jetzt darfst du die drei Punkte mal kombinieren. Das zum Thema aussperren. Und ja es gibt Lösungen dagegen.

    • Man könnte das Crawling in die Clients verlagern, so das jeder wie in einem verteiltem Netzwerk teil des Crawlings ist. Dagegen können die Sender nichts unternehmen denn sie würden alle ja ihre eigenen Kunden aussperren
    • Man könnte den gemieteten Server kündigen und einen neuen anmieten
    • Man könnte sich eine neue feste IP Adresse zuweisen lassen. (Achja das kostet meistens)
    • Man kann sich an den Sender wenden. Was passiert dann? Sind wir erwünscht oder nicht? Wir haben es mal über Freunde von Freunden von Freunden ausprobiert, ohne Erfolg bisher.
    • Man kann die Crawling Architektur so umprogrammieren das nicht so viel Last erzeugt wird.

    Wie du siehst auch wir sind nicht auf den Kopf gefallen. Wenn man sich mal eine gewisse Zeit mit Softwarearchitektur auseinandergesetzt hat ist das ein tägliches Vorgehen man versucht einen sinnvollen Weg zu finden. Und man fragt dabei auch andere Leute. Vielleicht fällt dabei eine gute Idee ab.

    Genauso läuft es mit allen anderen Punkten in der Entwicklung aus. Ich hab das Thema Diff aber im Moment echt leid. Es ist nicht der erste Post, der uns indirekt unterstellt das wir uns das Thema doch mal ansehen sollen. Es mag gut gemeint sein. Aber wir wissen es. Solche Techniken sind Standard. Und ja auf Filesystemebene genauso wie programmatisch. Es passt aber im Moment nicht ins Konzept.

    Um es vielleicht mal für dich verständlicher zu machen. Stell dir MV vor wie die Eisenbahnanlage im Keller eines Nachbarn. Oder der Bierstammtisch. Da kommen ein paar Interessierte zusammen und basteln was. Solange man sich aktiv beteiligt wird man gerne in die Runde aufgenommen und man kann nach etwas Smalltalk feststellen ob der neu hinzugekommene ins Team passt und was der oder diejenige kann. Genau so ist auch diese Projekt. Es ist unser Hobby. Der eine macht es für den Erfolg oder das Lob, der andere um sich Fortzubilden. Und der nächste vielleicht um einfach mit Technik zu spielen. Jedes dieser Ziele ist gerechtfertigt.

    Und jetzt stell dir vor da kommen dauernd Leute am Schaufenster vorbei schauen einen Augenblick durchs Fenster und sagen zu demjenigen der gerade einen Streckenabschnitt plant. “Jetzt verlege doch mal die Schienen richtig rum.” Die Leute hört man sich alle an. Und filtert aus was gut ist und was nicht. Das ist dann diese Forum hier. Es gibt Leute die zahlen eintritt weil sie es schön finden so eine tolle Anlage anzuschauen. Es erfüllt sie. Andere sind nur am Rummeckern das doch gerade ein Zug ausgefallen ist usw. Die ganze Bandbreite.

    Kannst du dir das Vorstellen? Gerade ich bin jemand der, nicht regelmässig aber doch ab und an, sich die Ideen durchliest und gute Dinge mitnimmt. Insbesondere da ich MV selbst kaum nutze. Denn was will ich mit Videos die ich mir wegen fehlender Prioritäten eh kaum ansehe? Meine Freizeitprioritäten sind anders verteilt. Wie es bei jedem individuell anders aussieht. Ich mag mich eher mal mit IT-Themen (DBMS, Java 10, Perl, verteilten Systemen, Algorithmen, …) oder so Zeugs befassen, wo andere sagen würden “Igitt”. Aber ich schweife ab.

    Wie in meinem ersten Post geschrieben wir haben Ideen wie sich das System verändern wird. Ich arbeite konkret an einem Proof of Concept im Bezug auf den BR. Der wenn er so funktioniert wie wir es uns vorstellen die gesamte Crawlerarchitektur nachhaltig verändern wird. Denn auch wir sehen es problematisch das wir vom BR gesperrt werden. Aber wir möchten die Last auf die Server des BR soweit reduzieren das vielleicht in Zukunft wieder alle Crawler offen sind.

    Leider muss ich dir jetzt aber mitteilen das ich mich durch das Lesen und beantworten von einem Posts die den BR betreffen jetzt heute nicht mehr mit der Weiterentwicklung auseinandersetzen werde und sich das ganze verschiebt. 😛

    Und um jetzt noch mal persönlich zu werden. Ich habe dir und einigen anderen von denen ich überzeugt bin das sie eine tolle Arbeit im Forum leisten einen direkteren Draht zur Entwicklung angeboten. Das hat die anderen genausowenig interessiert wie dich. Ich kann und will aber niemanden Zwingen. Von daher ist es so wie es ist. Du persönlich könntest besser informiert sein und wüsstest dann das der oben genannte Vorschlag im Moment für uns keinen Sinn macht. Auch wenn es für den Verfasser eine gute Idee ist.

    In diesem Sinne. Wünsche ich allen Lesern eine hoffentlich interessante Zeit sich mit Modelleisenbahnbau und anderen Hobbies auseinandergesetzt zu haben ,-)

    Viele Grüße
    Sascha

    P.S. Die Einladung steht immer noch. Wer mag kann sich gerne beteiligen. Aber wie in jedem Verein, jeder Hobbygemeinschaft kommt vorbei zeigt uns was ihr könnt, was ihr drauf habt und wenn man von der Stimmung ins Team passt klappt das auch. Gefressen wurde noch keiner.


  • Globaler Moderator

    @thesasch sagte in Filmlisten der beiden Crawl-Server mergen:

    P.S. Die Einladung steht immer noch. Wer mag kann sich gerne beteiligen. Aber wie in jedem Verein, jeder Hobbygemeinschaft kommt vorbei zeigt uns was ihr könnt, was ihr drauf habt und wenn man von der Stimmung ins Team passt klappt das auch. Gefressen wurde noch keiner.

    Dem kann ich mich nur anschließen. Es wird von Einsteigern nicht verlangt, das Programm bis ins letzte Detail zu kennen. Wer sich mit den Webinterfaces auskennt oder gern mal ein paar Routinen in Java programmieren möchte oder die GUI aufpeppen will, sollte sich nicht scheuen, den Kontakt zu den Entwicklern aufzunehmen. Es gibt hier im Forum z.B. einige User, denen es möglich ist, die Links zu MP4-Files zu erzeugen, die nicht in MV zu finden sind. Da sehe ich durchaus schon eine gewisse Erfahrung, die mir beispielsweise völlig abgeht. Und den Zeitaufwand, den man dafür aufwendet, kann man ja auch selbst bestimmen, es wird von keinem Entwickler erwartet, dass er seinen Beruf oder seine Freizeit einschränkt. Es muss einem einfach Spaß machen, so ein tolles Programm zu entwickeln.



  • Hallo TheSasch,

    obwohl dein Post so lang war, habe ich ihn komplett gelesen, nicht nur überflogen. 🙂 SCNR. Aber im Ernst, danke für die ausführliche Antwort.

    Für mich hätte es diese Erklärung allerdings gar nicht gebraucht. Meine eigene Vorstellung davon, was die eigentlichen Ursachen sind und wie ihr als Entwicklerteam arbeitet, hat sich durch deine Beschreibung nur bestätigt.

    Wenn du aus meinen Vorschlag herausgelesen hast, dass ihr alle keine Ahnung habt, tut es mir leid. So war es ganz sicher nicht gemeint. Es ging einfach um eine schnelle Interimslösung, die die eigentliche Weiterentwicklung nicht verzögern sollte.

    Der Vergleich mit der Modelleisenbahnanlage ist gut. Und ich kann verstehen, dass es nervt, wenn dauernd Leute kommen, die euch vorzuschreiben zu versuchen, wie ihr es zu machen habt. Wenn du dir zu Recht Verständnis für eure Situation erhoffst, wäre es schön, wenn dieses Verständnis keine Einbahnstraße ist, und ihr euch auch in die Situation der Vorschlagenden versetzt und dafür das gleiche Verständnis aufbringt.

    Denn wenn ihr - um im Bild zu bleiben - außen am Modellbahnkeller extra eine Box anbringt, damit die Leute Verbesserungsvorschläge einwerfen können oder sollen, kommt es bei den Leuten, die das sachlich und konstruktiv tut, nicht so gut an, wenn ihnen daraus ein Vorwurf gemacht wird. Oder ihnen pauschal negative Absichten unterstellt werden, z.B eben dass sie etwas vorzuschreiben zu versuchen. Oder wenn es nachher heißt, dass Vorschläge sowieso nur dann eine Chance auf Realisierung haben, wenn der Vorschlagende in den Club eintritt und den Vorschlag selbst umsetzt.

    Die Box ist natürlich dieser Forenbereich hier, überschrieben mit “Ideen, Anregungen, Verbesserungen”. Ich finde, wenn ihr so eine Box habt, solltet ihr sie zu allererst als Chance begreifen. Und wohlwollend mit Vorschlägen und Vorschlagenden umgehen. Dann steigt auch die Chance, dass diese Lust haben, in einem dann auch nach außen erkennbar offenen und freundlichen Team mitzumachen.

    Wenn mein eigentlicher Vorschlag, obwohl verworfen, letztlich dazu führt, so einen Wandel im Umgang miteinander herbeizuführen, ist sicher mehr gewonnen, als durch das Mergen der Listen.

    herbivore



  • @herbivore und andere hier,

    Ich kann’s euch gar nicht sagen, wie erfrischend ich den entspannteren Umgangston in dieser Diskussion hier empfinde. Auch ich verstehe das Modellbahn-Beispiel und muß dann noch hinzufügen, daß die meisten, die hier im Ton eines Anspruchsberechtigten Problemlösungen “fordern,” das Prinzip nicht verstanden haben, wie dieses Projekt und vermutlich etliche andere ablaufen - Stichwort “Entitlement.” Dazu kommt hier noch, daß die Objekte unserer “Begierde,” die Betreiber der Mediatheken, um die es hier geht, nicht wirklich kooperativ sind.

    Andereseits sind ein freundlicher Umgangston und ein gelegentliches Lächeln zwei von den wenigen Dingen, die immer noch nicht von Strafzöllen bedroht sind. (ref: Dale Carnegie - How to win friends and influence people; Thomas Anthony Harris: I’m OK, You’re OK.) Wie herbivore schon andeutete, man kann diese Lehren auch gegen Menschen anwenden, die sie selbst noch nicht verinnerlicht haben. Schluß der Hinweise - meinen Dank an herbivore.

    Auf der anderen Seite: Ich hätte vielleicht etwas Zeit, um auszuhelfen. Ich bin allerdings nicht “Der JAVA-Crack” - falls ihr den sucht. Aber ich hätte einiges andere anzubieten, zum Beispiel Erfahrung in ca. 14 anderern, zumeist älteren Programmiersprachen sowie die Fähigkeit, mich in Programme anderer eizuarbeiten. Damit würde ich allerdings erst ernsthaft anfangen, wenn ich mich der Unterstützung des Teams vergewissert habe - sonst dauert es zu lange. Außerdem sagt man mir nach, ein sehr guter “Technical Writer” zu sein, wenn auch die meisten meiner Schriften auf Englisch sind, was ihr ja nicht so dringend brauchten würdet. (Mal von dem Typ abgesehen, der da neulich vorschlug (um nicht zu sagen, forderte) daß Ihr die ganze NEdiathekView aud Englisch umschreibt ;-))

    So, bevor ich zu langatmig werde, als daß mich noch jemand lesen mag, höre ich hier erstmal auf. Details würde ich sowieso lieber in einem etwas weniger öffentlichen Bereich als hier ausbreiten. Wie könnte man das darstellen? (Den aktuellen Code habe ich mir schon mal “zur Ansicht” von Github heruntergeladen.)


  • Globaler Moderator

    @gerdd sagte in Filmlisten der beiden Crawl-Server mergen:

    So, bevor ich zu langatmig werde, als daß mich noch jemand lesen mag, höre ich hier erstmal auf. Details würde ich sowieso lieber in einem etwas weniger öffentlichen Bereich als hier ausbreiten. Wie könnte man das darstellen?

    Hallo @gerdd

    Wie in Beitrag 2 von @TheSasch schon vorgeschlagen, zunächst per Chat mit den Entwicklern.

    Gruß



  • @thesasch

    Hallo Sascha ,

    ich weiß gar nicht warum der BR die MV Server aussperrt .

    Es ist doch eigentlich besser das der MV Server die Filmlisten vom BR holt als wenn die ganzen anderen Leute den Server vom BR durchsuchen um die Filme zu finden die Sie mögen .

    Da entsteht doch viel mehr Traffic für den Server vom BR .



  • @rolf2017 sagte in Filmlisten der beiden Crawl-Server mergen:

    @thesasch

    Hallo Sascha ,

    ich weiß gar nicht warum der BR die MV Server aussperrt .

    Es ist doch eigentlich besser das der MV Server die Filmlisten vom BR holt als wenn die ganzen anderen Leute den Server vom BR durchsuchen um die Filme zu finden die Sie mögen .

    Da entsteht doch viel mehr Traffic für den Server vom BR .

    Wir reden hier über einen ÖR Sender. In Bayern. Rein rationale Überlegungen sind in solchen starren Institutionen eher weniger zu erwarten.
    Die findet man wohl eher beim Mutterschiff ARD, die ja alle Mediatheken der Dritten unter einem Dach bündeln will, was man nur begrüße kann. Momentan ist das ein übler Flickenteppich, wo jeder Sender macht was er will oder im beschlipste Consultants aufschwätzen. Der eine Sender besser, der andere schlechter.



  • @iks-jott Danke, ist jetzt angeleiert.


  • Globaler Moderator

    Hallo @gerdd

    👍



  • @vitusson Die Bayern habe ich sowieso im Verdacht, daß sie am liebsten ein Geoblocking nur für Bayern einführen würden … (nichts für ungut, @MenchenSued - Anwesende sind ja sowieso nicht gemeint!)



  • @vitusson
    Wäre es kontraproduktiv, wenn man, als Nutzer, den betreffenden Sender anschreibt?



  • BLOSS NICHT! Du kannst die Zuschauerdienste von SRF über ORF bis zu MDR alles Mögliche fragen, höflich reklamieren und sogar intelligente Anregungen geben, und du wirst stets und überall eine zwar freundliche, aber standardisierte und nichtssagende Antwort erhalten. Bringst du aber nur ansatzweise einen Downloader ins Spiel, werden die Herrschaften echt biestig, denn nach deren Welt- und Rechtsbild ist das Abspeichern einer Sendung copyright verletzend. Das ist m.E. auch der Grund, weshalb gewisse Sender diesen ganzen Aufwand betreiben, auf die eine oder andere Weise MV unablässig Prügel zwischen die Beine zu werfen. Je beliebter MV wird, desto biffiger werden die Sender. Das hat wohl auch mit Macht und Kontrolle zu tun.



  • @danceasy sagte: denn nach deren Welt- und Rechtsbild ist das Abspeichern einer Sendung copyright verletzend

    Es geht da weniger um das “Welt- und Rechtsbild”, sondern viel mehr um die Rechtslage, und die gibt es, ob man das im spezifischen Falle nun gut oder sinnvoll findet…

    @der-lernende sagte: Wäre es kontraproduktiv, wenn man, als Nutzer, den betreffenden Sender anschreibt?

    Was will man denn beanstanden? Das Sehen/Replay von Sendungen ist ja über die Mediatheken der Sender sehr wohl möglich. Ein Download wird für die meisten Sendungen nicht angeboten, weil dieser rechtlich eben anders zu bewerten ist als ein simples Abspielen. Das wurde hier oder im alten Forum schon mehrmals erläutert…


 

65
Online

2.1k
Benutzer

1.8k
Themen

10.8k
Beiträge