Warum werden hier keine anderen Projekte mehr geduldet?



  • Hi,

    mich verwundert zur Zeit, warum in dem neuen Forum die von der Community entwickelten Front-Ends (einzusehen hier) für die MSearch Liste auf Ablehnung stoßen, bzw. nicht mehr geduldet werden. Im alten Forum waren die webbasierten Projekte und auch eine zeitlang die CLI (?) Version auf der Startseite zu finden. Auch gab es für die Projekte eigene Threads. Her wurde beispielsweise der Thread für MediathekViewWeb kurze Zeit später gesperrt.

    Dies wird wie folgt begründet:

    1. Es sind keine Projekte der MediathekView “Organisation”.
    2. Es würde Verwirrung stiften, da Nutzer davon ausgehen würden, dass die gleichen Entwickler dahinter stecken würden.
    3. Nutzer würden von Problemen mit anderen FrontEnds in diesem Forum berichten und Hilfe erwarten.

    zu 1.) Im Ubuntuusers Forum findet man auch Beiträge über KDE, Arch, Mint usw.; im XDA developer Forum findet sich alles mögliche auch über das HTC XDA und Android hinaus. In jedem Opensource Forum sind die Vermehrung von Projekten gang und gebe, sogar Ziel, die Foren und Projekte und Community leben davon. Hätte die Canonical Foundation oder die Ubuntu Community all jenes abgelehnt, was nicht zu der ursprünglichen Organisation stand, wäre Ubuntu nicht das, was es heute ist. Wenn hier Nutzer eigene Projekte beitragen, so könnte man die Ideen auch auf das Hauptprojekt übertragen und umgekehrt, alle würden profitieren.

    zu 2.) Jeder Nutzer, der dieses Entwicklerforum nutzt, ist mehr oder weniger IT affin, d.h. auch in der Lage zu unterscheiden um welches Projekt es sich hier eigentlich handelt. Falls dennoch Verwirrung auftreten würde, könnten andere Projekte explizit als nicht den Hauptentwicklern zugehörig deklariert werden,

    zu 3.) Seit dem ersten erscheinen eines “alternativen” Projektes (mediathekdirekt) März 2014 gab es nur einen einzigen Beitrag von einem User, der Hilfe erwartet hatte (er bekam die Android Version nicht zum laufen). Aber auch dieser hatte es nur in dem entsprechenden Thread des Projektes gepostet. Die Wahrscheinlichkeit, dass das Forum hierfür ausgenutzt wird, geht gegen null. Und auch wenn es anders wäre, ist es tatsächlich so schlimm?

    Ich denke, die größte Besorgnis um die anderen Projekte ist, dass diese in irgendeinerweise zur Konkurrenz werden könnten. Schaut man sich jedoch die anderen genauer an, so ist die Sorge unberechtigt.

    • MediathekViewWeb ist nur eine Webseite und mit minimalen Funktionen ausgestattet.
    • Die Android-Ports sind Versuche für Smartphones.
    • Mein Projekt pyMediathek ist für langsame, alte Rechner (wo MediathekView aufgrund des Speicherbedarfs nicht/kaum läuft) konzipiert.
    • QMediathekView kenne ich nicht (muss kompiliert werden).
    • Mediathekdirekt.de scheint offline zu sein.

    Keines von denen ist als Ersatz geplant, sondern erfüllt nur eine bestimmte Funktion.

    Ich finde es sehr schade, dass insbesondere MediathekViewWeb gesperrt wurde. Gerade für unterwegs oder bei Präsentationen (an Uni oder Schule), wo man einen Clip der Mediathek zeigen möchte, ist dies ausgezeichnet. Vor allem könnte MediathekViewWeb für das Hauptprojekt mit einem Logo oÄ. werben. Ich sehe hier sehr viel Potential.


  • Administrator

    Das Problem mit der Verwirrung der Nutzer ist grösser als es den Anschein hat.

    MediathekView wird hauptsächlich von weniger Technick affinen Nutzern verwendet und selbst die c’t als aktuelles Beispiel hat, wahrscheinlich durch die Namens Gleichheit, in der aktuellen Ausgabe angenommen/behauptet dass MediathekViewWeb vom gleichen Team wie MediathekView ist.

    Es ist absolut kein Problem, dass solche Projekte existieren und ich/wir würden denen auch einen eigenen Bereich im Forum geben. Dafür bedarf es aber absprachen. Wenn ein Projekt von uns unterstützt wird wäre es auch gut wenn wir die Person kennen würden die dieses Entwickler um z.B. auf Änderungen hinweisen zu können oder aber noch besser wenn das MV “Team” auch zugriff auf deren Code hätte. Es wäre kein Problem das entsprechende Repo im github mit in die Organisation mit aufzunehmen.

    Aber ohne Absprachen läuft das ganze eher schlecht als recht.

    MediathekView ist mit Absicht open source usw. aber es ist unangenehm wenn das MV Team mit den Projekten auf die sie keinen Einfluss haben in Verbindung gebracht werden. Wenn MediathekViewWeb z.B. beschliessen sollte Geld für Ihr Projekt zu verlangen oder ähnliches was nicht zu dem passt was wir uns vorgenommen haben ist es nicht schön wenn so was auf uns zurück fällt nur weil es nicht ordentlich abgegrenzt wurde. Wir haben als Team keinen Einfluss auf diese Projekte und können so solche unschönen Änderungen nicht verhindern und nichts.

    Wenn sich jemand heute entscheidet er will eine Server Standalone von MediathekView machen und sich bei uns melden könnte man das ganze als Teil der MediathekView organisation im GitHub mit aufnehmen und sich untereinander absprechen und auch gegenseitig Code austauschen. Das wäre der Idealfall und dann wäre eine entsprechende Foren Sektion auch absolut kein Problem.

    Oder kurz gesagt wir sehen da keine Konkurrenz und haben auch nichts gegen solche Projekte aber solange wir keinen Einfluss darauf haben wollen wir damit auch nicht in Verbindung gebracht werden. Wenn jemand solch ein Projekt hat uns keinen Einfluss durch uns möchte kann er das auch gerne tun aber dann werden wir uns davon auch entsprechend Distanzieren dass es zu keinen Verwechslungen kommt. Das aktuelle Beispiel aus der C’t zeigt auch, dass dies absolut notwendig ist.


  • Administrator

    Ergänzend hierzu, wie ich festgestellt habe als ich mir MediatheViewWeb nochmals angeschaut habe handelt es sich hierbei nicht um ein Open Source Projekt in dem Sinne. Der Sourcode liegt zwar auf GitHub doch weder dort noch auf der Webseite wird auf eine Open Source Lizenz verwiesen sondern auf der Webseite explizit auf die deutschen Copyright bestimmungen.



  • Wieso in der c’t stand, dass MVW von euch sei weiß ich nicht. Ich habe in meiner Nachricht an Heise explizit darauf hingewiesen, dass es zwei eigenständige Projekte sind.

    Ich hätte kein Problem mit einer Zusammenarbeit, doch habt ihr ja nicht einmal versucht “Kontakt aufzunehmen”, abgesehen davon, dass Alex am Anfang einmal vorgeschlagen hat MVW “unter das Dach der Organisation” zu stellen. Ich habe das erstmal abgelehnt (z.B. weil wir uns noch überhaupt nicht kannten). Als ich Alex dann etwas später kontaktierte (u.A. fragte ich, ob ich web.mediathekview.de haben darf), hat er mich einfach ignoriert.

    Das nächste was ich dann von euch (dir) “zu spüren bekam”, war, dass ihr den Thread geschlossen habt. Auch hier, keinerlei Kontakt, sondern einfach “nein, hier nicht.”

    Wieso hat Alex mich gefragt unter welcher Lizenz MVW steht? Vermutlich wollt ihr das auch hosten oder als API für MV nutzen?

    Und eben genau weil wir uns nicht kennen (und ihr mir bisher nicht sympathisch seid), gebe ich dem ganzen keine Lizenz. Ihr wollt MVW hier nicht im Forum haben und ich möchte euch MVW nicht geben (auch wenn ich euch (oder eher xaver) sehr dankbar für die Filmliste bin).


  • Administrator

    @bagbag Wir haben MediathekView angefangne zu übernehmen. Da ich nichts mit einem Webclient anzufangen wüsste, wusste ich lange Zeit auch nichts von der Existenz von MediathekViewWeb. Als ich dann feststellte, dass es einfach jemand lustig fand sein unabhängig vom Hauptprojekt entwickeltes Projekt auch MediathekView zu nennen und die erstellten Filmlisten zu nutzen fand ich das ohne vorherige absprache ziemlich unfreundlich aber so ist das halt bei open source mit sowas muss man rechnen.

    Als du dann den Thread gestartet hast war mir auch nicht klar, dass du der Entwickler bist aber mein Kernpunkt den ich beim schließen auch nannte ist und bleibt: Ich habe nichts gegen andere Projekte aber ich will solange es keine Koorperation gibt auch keine Verwirrungen stiften. Da MV eindeutig das Hauptprojekt ist wollte ich auch erstmal von unserer Seite aus eine Koorperation anbieten sondern auf Aktion der “anderen Seite” abwarten.

    Nach dem Heise Artikel, der soweit mir Heise meldete korrigiert werden soll, und diesem Thread habe ich mir MediathekViewWeb nochmals angesehen und da es zwar seinen Source Code öffentlich legt aber keine typische Open Source Lizenz mit bringt sondern nur auf der Webseite einen Copyrighthinweis hatte ich erst recht keine Lust den ersten Schritt zu machen. Ich denke nicht, dass es Sinnvoll wäre mit einem Open Source Projekt ein nicht wirklich Open Source Projekt zu unterstützen.

    Ich sehe auch keinen Sinn darin ein Projekt zu unterstüzen welches ebend nicht auch im GitHub code mäßig zu MediathekView gehört immerhin steht MV dann ja auch quasi mit seinem Namen für das Projekt. Und es macht keinen guten Eindruck auf ein OS Projekt wenn es nicht OS Projekte unterstützt die mit dem ganzen spaß noch potentiell Geld machen wollen wo das eigentliche Projekt absichtlich nicht nur OS sondern auch noch Freie Software ist.

    Kurz gesagt wenn du bereit bist MediathekViewWeb als Open Source unter der MediathekView Organisation im GitHub weiter zu führen und das ganze unter GPL steht der Koorperation aus meiner Sicht nichts entgegen, da wir so auch eventuelle Änderungen die aus MV entstehen mit einpflegen könnten ohne größere Hürden und man dann auch eher bei Problemen die hier im Forum gemeldet werden dazu helfen kann. Ansonsten bleibt es halt wie es ist, es sind zwei unabhängig entwickelte Projekte und es bleibt eine Gewisse Trennung auch bei Forum und Domain und co damit keine weitere Verwirrung bei den Nutzern entsteht.

    Solltest du ein Interesse an der Koorperation haben kannst du uns auch sehr gerne direkt anschrieben dann klärt man das alles direkt und im Detail.

    Zum Schluss will ich noch sagen, dass ich nichts gegen MVW o.ä. habe und das ganze eher cool finde. Aber ich einfach aus genannten Gründen eine klare Trennung für angebracht hielt.



  • Ja, der Name ist doof gewählt - das finde ich jetzt im Nachhinein auch.

    Ich habe nicht gegen die GPL - im Gegenteil, ich mag sie eigentlich auch - aber wieso ich es hier jetzt nicht habe, habe ich geschrieben. Geld möchte ich damit nicht verdienen (wie denn auch?). “Beweis”: GitHub Issue

    Ich habe kein wirkliches Problem damit das unter GPL zu stellen (daher antwortete ich auf die Frage von Alex auch mit “Momentan”) und auch nicht damit zu kooperieren. Aber es in eure Hand übergeben möchte ich (noch) nicht da es dann faktisch nicht mehr mein Projekt ist und ihr damit dann machen könnt was ihr wollt und ich im besten Fall nichts mehr entscheiden darf (diese “Angst gegenüber euch” ist nicht unbegründet).
    Kurz: wenn die Bedingung für eine Kooperation ist, dass der Besitz zu euch rüber geht, dann sage ich noch immer dankend “nein”.


  • Administrator

    @bagbag Nur weil man etwas unter GPL stellt gibt man die Rechte am Werk nicht vollständig ab. Auch wird kein Besitz übergeben sondern nur die Nutzung geregelt. Was ich will ist, dass wenn man mit dem Namen von MV für ein Projekt steht dieses auch Open Source ist und wir uneingeschränkt den Source Code verbessern können um z.B. Fehler zu beheben.



  • Mir ist bewusst dass es dann rechtlich immer noch mein Werk ist. Aber die Organisation läuft auf euch. Wenn ich also etwas ändern will, was euch nicht gefällt, könnt ihr es einfach ablehnen. Umgekehrt aber könnte ich, falls ihr etwas ändern wollt was mir gar nicht gefällt, nichts dagegen machen. Genauso könntet ihr mich dann auch einfach “rauswerfen”.
    Faktisch ist es also nicht mehr meines.


  • Administrator

    @bagbag Also kurzum du vertraust nicht darin, dass wir das ordentlich weiter führen und wir wollen dich nicht ohne Bedingungen unterstüzen. Dann ist es fürs weitere das beste wenn es erstmal bleibt wie es ist, wir kriegen mit wie es bei dir weiter geht und du kannst dir ein Bild davon machen wie wir weiter machen.

    Das sollte dann meiner Meinung nach mit aktuellem Stand für beide “Seiten” das beste sein. Oder?



  • Nein, das beste nicht aber die einzige Option die für uns beide in Frage kommt.



  • Es tut mir leid, aber die genannte Punkte sind fragwürdige Argumente gegen die Bekanntgabe anderer Projekte:

    1. Es bedarf Absprachen.
    2. Für die Unterstützung wäre es gut die Personen zu kennen.
    3. Es wäre besser, wenn das MV Team Zugriff auf den Code hat.
    4. Man möchte nicht in Verbindung gebracht werden, auf das was man keinen Einfluss hat.
    5. Es ist nicht schön in Verbindung gebracht werden, was einem nicht passt.
    6. Keinen Einfluss auf “unerwünschte” Veränderungen.
    7. Es ist unfreundlich auch den Namen MediathekView und die erstellten Filmlisten zu benutzen.
    8. Nichts gegen andere Projekte, aber nur mit Kooperation.

    zu 1.) Wozu und wofür bedarf es Absprachen? Es ging mir um eine Erwähnung anderer Projekte und die Fragwürdigkeit der Sperrung eine Threads. Warum muss ich denn für einen Thread (keinen eigenen Bereich in Form eines Unterforums) um Erlaubnis fragen oder Absprachen treffen, das ist so absurd. Ein Thread dient lediglich der Bekanntgabe, nicht mehr oder weniger. (Was die die mögliche Verwirrung betrifft, dazu unten noch paar Sätze)

    zu 2.) Wo steht denn, dass die anderen Entwickler unterstützt werden wollen? Und falls doch, welche Art der Unterstützung denn? Und warum muss man denn unbedingt die Personen kennen? Ich kenne doch auch niemanden von euch. Bagbag hat deutlich gemacht, dass er gerne alleine an seinem Projekt arbeiten möchte. Und solange sein Projekt keine (un-)modifizierte Version des MV-Quelltextes nutzt, fällt es nicht unter den GPLv3 Bestimmungen von MV, d.h. er kann offen oder nicht offen tun und lassen was er will. Und insbesondere bei dem Fall, dass der Quelltext nie öffentlich wird, ist es sehr hilfreich zu wissen, was denn das jeweilige Projekt tut. Das kann in einem Thread hier bekannt gegeben werden.

    zu 3.) Warum wäre denn ein Zugriff besser? Die Quelltexte der anderen Projekte (außer web) sind öffentlich. Hat der Zugriff bisher irgendeinen Einfluss gehabt auf das MV-programm? Keineswegs. Wissen die meisten überhaupt, wo diese zu finden sind? Vermutlich nicht. Hier kann ein Thread pro Projekt Klarheit schaffen und auch erwähnen, wie und wo die Quelltexte zu finden sind.

    zu 4.) Mein Projekt und das von bagbag und sicherlich das von den anderen möchten auch nicht mit MV-programm in Verbindung gebracht werden. Der Grund warum die anderen Projekte existieren ist ja gerade der, dass MV-programm in dieser oder jener Hinsicht nicht taugt (Speicherbedarf, mobile/web Version…). Es geht hierbei nicht um MV als Programm, sondern um die Nutzung der von MSearch erstellten Filmeliste für die jeweiligen Projekte. Und dadurch, dass die Projekte die Liste nutzen, ist bereits (ob es einem passt oder nicht) eine Verbindung zur MV-orga hergestellt, da diese die Liste erstellt und hostet. Eine Bekanntgabe mittels Threads für die Art und Weise der Nutzung der Liste ist hierbei von Vorteil.

    zu 5.) Warum ist es nicht schön? Entspricht es nicht den Vorstellungen des Egos?

    zu 6.) Warum muss ein Hauptprojekt denn Einfluss auf seine Derivate haben (vorausgesetzt die anderen Projekte wären Derivate, welche sie aber nicht sind, sie nutzen nur die Liste und sind keine Abkömmlinge von MV-programm)?

    zu 7.) Die öffentlich-rechtlichen Sender finden es ebenfalls unfreundlich, dass deren Sendungen anderweitig zu sehen sind. Würde eine solche Liste für private Sender erstellt werden, könnte die MV-orga sich schoneinmal für den Gerichtstermin vorbereiten. Ist der Name MediathekView geschützt? Und mir ist nicht klar, warum es unfreundlich sein soll, wenn andere die Liste nutzen? Ist die Liste denn mit MV-programm in irgendeinerweise gekoppelt? Nein. Ob ich nun das MV-programm (Tabelle) oder pyMediathek (3-Seiten-Ansicht) zu Darstellung der Liste benutze, in beiden Fällen wird die Liste nur einmal heruntergeladen. Es ändert nichts an dem Traffic.

    zu 8.) Es wird bereits dadurch kooperiert, dass Projekte hier bekannt gegeben werden.

    Was die Verwirrung betrifft:
    Ja das Programm selbst wird von nicht IT-affinen Nutzern genutzt, aber nicht das Entwicklerforum. Davon war im oberen Beitrag die Rede. Es gab einen inzwischen geklärten Zwischenfall mit einem Beitrag von ct (was übrigens für die Qualität dessen spricht). Shit happens. bagbag hat auch eingesehen, dass der Name etwas unglücklich gewählt ist. Aber woran erkennt man hier eine Verwirrung der Nutzer? Haben sich seit dem Erscheinen des Artikels Nutzer bei euch gemeldet? Wurde von Probleme o.ä. gepostet? Vermutlich nicht. Es gibt keine Verwirrung. Und der einzige Nachweis der letzten Jahre für einen verwirrten User habe ich bereits oben erbracht.


  • Administrator

    @Wie-von-Zauberhand Die Mehrheit der von dir genannten Punkte bezogen sich direkt auf bagbag und sollten erklären warum eine direkt und offene Unterstützung im Sinne von man richtet eine Subdomain ein oder verlinkt extensiv darauf mit einem Hinweis, dass dies eine gute Oberfläche wäre. Diese Art er Unterstützung ist an Bedingungen geknüpft denn wenn MV verlinkt und sagt das ist gut und dann aber die Software z.B. mangels Weiterentwicklung nicht mehr funktioniert und auch noch MediathekViewWeb heißt wird dies dafür sorgen, dass der Ruf von MediathekView sinkt da man ja nicht funktionierende Software habe. Wenn man Ressourcen die durch ein anders Projekt erzeugt wurden einfach nutzt ohne zu Fragen und dann sein Projekt sehr ähnlich nennt ist das unfreundlich, erlaubt und da der Name MediathekView nicht geschützt ist ja, aber freundlich/höflich bzw. nett ist es nicht. Das ganze hat nichts mit Ego zu tun sondern einfach mit Freundlichkeit. MediathekView und wir, das Team dahinter sind freundlich. Wir entwickeln die Software weiter kümmern uns darum, dass es weiter geht und stellen nach wie vor die vom Crawler erstellten Filmlisten frei zur Verfügung.

    Wenn eine unabhängige Entwicklung (wie bei einem Derivat) erwünscht ist ist das wunderbar und es wird niemand etwas dagegen sagen, aber dann darf sich MediathekView ja wohl auch davon soweit abgrenzen, dass es offenkundig wird das es damit nichts zu tun hat. Und bei einem Projekt das fast den Identischen Namen trägt ist das absolut angebracht.

    Zum Thema ÖR Sender, wir erwarten aber auch nicht dass wir von denen einen Platz in deren Forum bekommen, eine Subdomain oder das man uns in Sontigerweise unterstützt.

    Noch mal ins ganz kurz, MediathekView will keinen Einfluss auf irgend ein Projekt. Aber wenn man von MediathekView Unterstüzt werden möchte quasi ein Teil des Gesamtprojekts MediathekView werden möchte dann gibt es dazu Bedingungen. Das hier ist ein “offizielles” Supportforum für die Anwender mit einem kleinen Bereich um die Entwicklerung von MediathekView zu koordinieren.


  • Administrator

    @Wie-von-Zauberhand Ach noch zu Punkt 4 direkt. Im letzten Punkt der FAQ (das sind die originale FAQ wie sie schon vor der neuen Webseite bestanden, sie wurden nur übernommen) seht zur Verwendung der Filmlisten:

    Wenn es ein privates Projekt ist, also nicht im Internet angeboten wird, gerne. Im anderen Fall, wäre eine konkrete Anfrage hilfreich.



  • Die Frage nach der Subdomain war ja ein erster Kontaktversuch (und "Fusionierungs"versuch), aber mich dann einfach zu ignorieren macht nichts besser. Ich habe auch schon vorgeschlagen meine API für MV zu nutzen, um Suchen ohne einen Download der Liste durchführen zu können. Keine Antwort darauf.

    Ihr wollt keinen Einfluss? Klar, die Vollmacht vollständig an euch abtreten (und auf die eigene verzichten) - keinerlei Einfluss. Diese Bedingung ist spitze. Wäre dies überall so, gebe es wohl keine Kooperationen mehr.
    Bereit für Kompromisse seid ihr scheinbar nicht (zumindest suggeriert das diese Bedingungen). Und außer “wenn du uns nicht vertraust, lassen wir es so wie ist” gab es dazu auch nichts von dir zu hören.

    Da das Projekt von Außen lediglich eure Filmliste benötigt die immer gleich bleibt, würde ein Entwicklungsstop keine nicht mehr funktionierende Software hervorrufen. Und sollte sich die Liste doch mal ändern, wäre der benötigte Aufwand absolut minimal.
    Bisher hat es euren (da ja überall gesagt wird es sei von euch) Ruf nur verbessert. Alle Nachrichten die ich bisher erhalten habe waren ausnahmslos äußerst positiv. Eventuell habt ihr sogar mehr Spenden dadurch bekommen, da ich bereits in einem Forum (in dem es über MVW ging) gelesen habe “spendet auch schön an MV (mit link zu euch), dass uns das erhalten bleibt”. Dagegen habe ich übrigens nicht gesagt.

    Es ist sogar eher so, dass die Ressourcennutzung eurer Server durch MVW abgenommen hat. Die Filmliste wird für alle Nutzer nur einmal runtergeladen, die Ressourcen für die Nutzer (die durch MVW nicht mehr MV nutzen) stellt dann mein Server bereit. Wäre dem nicht so, hätte ich gefragt.

    Der Name MediathekViewWeb stand schon ganz am Anfang (eben weil ich mir darüber keine Gedanken gemacht habe) und niemand hat sich beschwert. Hättet ihr da auch nur ein Wort gesagt, hätte ich den Namen sofort geändert. Hat aber niemand.

    Freundlich? Das ist subjektiv. Dass Ignorieren (Alex) für Freundlichkeit spricht ist mir neu.

    @Wie-von-Zauberhand
    Ich möchte nicht alleine an meinem Projekt arbeiten (habe aber auch nichts dagegen), sondern nur nicht die Vollmacht an mir (bisher) unsympathischen Personen abgeben. Wäre xaver noch das “Oberhaupt” hätte ich sofort zugestimmt.


  • Administrator

    @bagbag Ich verstehe dich nicht welche Vollmacht? Die Organisation im Github gibt nur mehr Leuten Zugriff darauf nicht weniger. Und wie soll es denn sonst Fusiunieren? Xaver musste auch Vertrauen als er weitere Entwickler und Administratoren in der Projekt gelassen hat. Seit dem sind neben Alex und mir noch einige andere daran, dass Projekt zu verbessern, Bugs zu beheben und weiter zu Entwickeln. Willkommen in der Welt der Open Source Entwicklung hier hat niemand eine Vollmacht. Wenn jemand es nicht passt wie MV weiter geführt wird kann er jederzeit einen Fork anlegen und es selbst zum Download anbieten. Wenn du deinen Sourcecode mit zu der Organisation packst zeigt das Zusammengehörigkeit und Hilft bei der Verwaltung, wir können dich dadurch nicht aus deinem eigenen Projekt werfen selbst wenn wir dir den Zugang verwehren würden was gegen unsere Prinzipien wäre. Aber in der reinen Theorie, dass sowas passieren würde könntest du es einfach Forken / Neu Hosten und öffentlich machen, dass du keinen Zugriff mehr darauf hast.

    Du hegst ohne Grund Groll gegen uns, ich habe mich stehts bemüht hier freundlich zu Antworten auch wenn ich einige Unterstellungen als eher nicht so freundlich aufgefasst habe. Das du mal überlesen wurdest und das jetzt als Ignorieren auffasst ist schade aber ist nun mal passiert ,da kann man nichts machen.

    Mehr als zu versuchen euch/dir die angst zu nehmen kann ich nicht. Es sei nur so viel gesagt, wenn wir MV schaden wollen würden wieso sollten wir uns dann so dafür engagieren und so viel Zeit in die Administration und Entwicklung stecken. Wenn wir was gegen euch hätten wieso sollte ich mir dann die mühe machen und mit hier öffentlich schreiben? Ich könnte euch auch einfach sperren und alle Beiträge löschen. Aber ich nehme mir die Zeit und versuche auf einen gemeinsamen Nenner zu kommen.

    Ich finde es schade aber ich bezweifele, dass es in diesem Thread noch zu einer Einigung kommt. Es wurde eigentlich alles gesagt und die Hauptargumente, so wie die Unterstellungen werden nur noch wiederholt. Deshalb mache ich den Thread hier zu.

    Jeder der in Zukunft ein Interesse an einer Zusammenarbeit hat darf sich sehr gerne im Forum oder direkt bei einem der Administratoren melden.


  • Administrator

    Eigentlich versuchen doch alle, irgendwas für die Allgemeinheit anzubieten. Warum ist das hier dann so ein Problem?

    In jeder Zeitung werden auch Links zu anderen Medien gesetzt, mit dem klaren Hinweis “hier verlassen sie unseren redaktionellen Bereich” oder so, jedem Leser sollte das dann klar sein, dass man den Anbieter wechselt wenn man da klickt.

    So ähnlich könnte doch das auch hier möglich sein, irgendwo die anderen Projekte vorstellen, mit einem klaren Disclaimer: “Anderer Anbieter, anderer Verantwortlicher”, so dass dem Besucher klar ist: Es sind Projekte die ähnliches machen aber unabhängig von MV sind und für die MV auch nicht Verantwortlich ist!

    Vielleicht irgendwie so:

    (finds schade dass wir unsere Kraft dafür aufwenden gegeneinander zu arbeiten anstatt gemeinsam voneinander zu profitieren)

    edt: Voraussetzung kann ja sein: freie Linzenz/freier Zugang


  • Administrator

    @xaver ::thumbsup:

    Ich stimme Xaver hier zu. Es ging mir auch nicht darum irgendjemanden hier zu zwangsfusionieren. Ich will nur eine klare trennung damit klar wird was dazu gehört und vom “Team entwickelt wird” und was von “anderen” kommt.

    eine solche Trennung solö nicht heißen, dass man mit den Projekten nichts zu tun haben möchte sondern nur dass ich das für die Benutzer erkenntlich machen möchte.

    Oder anders gesagt, besonders @Wie-von-Zauberhand schien es ja hauptsächlich ums Forum zu gehen und ich glaube @bagbag und ich haben etwas an einander vorbeigeredet.

    Was haltet ihr denn @Wie-von-Zauberhand & @bagbag davon, wenn wir im Forum eine Kategorie einrichten “Weitere Clients” dort in der Beschreibung sowas wie: “Alternative fremd Clients zu MediathekView” und ähnlich auch ein Link bereich auf der Webseite bei dem wir einerseits nochmal auf VideoDownloadHelper und co verweisen und andererseits auf die jeweiligen Clients und aber mit dem Hinweis, dass dies “fremd Clients” sind bzw. nicht vom sog. “MediathekView Team” entwickelt werden?



  • Für mich klang es einfach nur die ganze Zeit so “solange ihr nicht unterm Dach Organisation seit” (+ alle anderen Bedingungen), unterstützen wir euch nicht und möchten eine strikte Trennung bei allem.

    Da ich dir etwas in dieser Richtung ja auch bereits per Nachricht gesagt habe, finde ich das so gut.


Anmelden zum Antworten
 

Es scheint als hättest du die Verbindung zu MediathekView-Forum verloren, bitte warte während wir versuchen sie wieder aufzubauen.