request: select & copy : Beschreibung



  • leider nicht hilfreich, dass select & copy zB der Beschreibung im GUI nicht möglich ist

    es kommt durchaus recht häufig vor, dass exakt aus der Beschreibung wichtige/hilfreiche Infos zB benötigt werden, zB zur Bennung der gerade geladenen Film-Datei – oder was auch immer

    es gibt wohl kaum einen Grund, weshalb User nicht in & aus einem User-freundlichen GUI kopieren dürften, oder ?



  • @artist hilft Dir das weiter?



  • @rubikon Danke.

    warum allerdings es nicht effizient schlicht so blieb wie bei älteren Versionen muss workflow-technisch betrachtet nicht weiter diskutiert werden, da leider ein Funktionalitäts-Nachteil, aktuell, vorliegt – wie ich es sehe.

    gute Soft, so wie ich es sehe, lässt solide arbeitende, unbeanstandete Funktionen wie sie sind (never change a winning team) – fokussiert stattdessen dev-ressourcen auf kritische Aspekte/Funktionen



  • @artist der MV Client ist in der Programmiersprache Java geschrieben. Zur Umsetzung der grafischen Benutzeroberfläche wurde von Xaver die Bibliothek “Swing” verwendet.

    Swing ist in die Jahre gekommen. Mein Auto darf heuer den Mofa Führerschein machen, aber Swing dürfte in den USA längst Alkohol trinken…
    In Java wurde vor einigen Jahren (2008) eine weitere, modernere Bibliothek für grafische Benutzeroberflächen eingeführt, “JavaFX”. Moderner über und unter der Motorhaube.

    Die neuen Entwickler des MV Client (ich bin keiner!) haben entschieden, die grafische Benutzeroberfläche des MV Client von Swing nach JavaFX zu migrieren. Du kannst bei Interesse hier im Forum zur Genüge Beiträge dazu finden.

    Das ist eine Entscheidung die Freunde und die Gegner hat. Ein dabei nicht von der Hand zu weisendes Argument ist, daß diejenigen Personen, die sehr viel Freizeit unentgeltlich aufbringen, um das damals mit dem Weggang von Xaver verwaiste Projekt MV aufrecht erhalten und es sogar weiter voranbringen, diese GUI-Migration entschieden haben und mE auch entscheiden dürfen. (Nicht, daß die Entwickler dazu meine “Erlaubnis” benötigen!). Das ist damit auch eine klare Absage der Entwickler an “never change a winning team”: MV und Swing trennen sich. Es ist so.

    Ich für meinen Teil habe mich sehr gefreut, als ich damals im heise-Ticker gelesen habe, daß sich ein neues Team gefunden hat und daß MV weiter besteht. Und ich freue mich weiterhin. - MV bedeutet für mich aber, freiwillig, inzwischen auch ein kleines Stück Arbeit; ist nicht mehr so schön bequem wie damals…

    (Allen anderen steht selbstverständlich offen, den MV Client auf github zu forken und einen “MV@Swing” Client weiterzuentwickeln. Der Quellcode von MV ist veröffentlicht, sämtliche erforderlichen Tools sind gratis verfügbar. Mich persönlich würde aber mehr freuen, blieben die dev-ressourcen ohne Split auf 1 Projekt, diesem. - Die Entwickler nehmen übrigens Code-Beiträge zum Programm aber z.B. auch zur Anleitung aus der Community an.
    Mit dem MV 13.0.6 Client steht zudem eine robuste Version zur Verfügung, die solide und unbeanstandet arbeitet, und die nach wie vor vollständig kompatibel ist zu den Filmlisten, welche von der aktuellen und ständig gewarteten MV Serverkomponente bereitgestellt werden. Der MV 13.0.6 Client kann daher ohne Bedenken weiter verwendet werden, wem z.B: die JavaFX Oberfläche nicht gefällt oder wer an nicht mehr unterstütztes Betriebssystem angewiesen ist. Lies zur Kompabilität alter Clients und der Filmliste gerne auch in den issues auf github. Ich glaube MV 13.0.6 ist die letzte reine Swing-Version des MV Client. Seither wird JavaFX mehr und mehr integriert und ersetzt nach und nach Swing-Bestandteile. Es ist eine allmähliche Migration, kein “Big Bang”. Und dieser Allmählichkeit sind auch einige “merkwürdig” anmutende Umbauten geschuldet.)

    Klar ist damit: diejenige Komponente der GUI, die früher den von Dir angesprochenen Beschreibungstext enthielt, wie die gesamte alte GUI zusammengesetzt aus Swing-Widgets, ist im Zug der Migration von Swing zu JavaFX durch JavaFX-Widget(s) zu ersetzen. bzw. war (ich glaube, es erfolgte in diesem Fall von 13.2.1 auf 13.3)

    Ein bisschen Java kann ich glaub ich. Nun kenne ich mich aber mit JavaFX so gar nicht aus. Ohne Anspruch auf Richtigkeit habe ich trotzdem kurz recherchiert und gesehen, daß dieses neue JavaFX Widget ab “Werk” z.B. das selektieren von Text it der Maus nicht unterstützt.
    Auch ich finde diese Eigenschaft des JavaFX Widget schade, aber ich vermute bis auf Weiteres, daß es dieses Widget nicht so wie gewohnt kann - aber für mich überwiegen klar die Vorteile der neuen MV Client Versionen.

    Vielleicht hast Du in den letzten Monaten auf github verfolgt, dass der MV Code umstrukturiert wird. Auf Deutsch “Refactoring”. Auch das eine klare Absage an “never change a winning team”. Und hier, so wie ich es sehe, zurecht! Denn diese Strukturumbauten dienen, wie ich als außenstehender es sehe, klar der Verbessung der Wartbarkeit und der Erweiterbarkeit des MV Client. In anderen Worten dienen sie mE dem, daß der MV Client eine Zukunft hat. Gerne habe ich als außenstehender dazu ebenfalls einen, sehr kleinen, kleinen pull request auf github beigetragen, etwas umzustrukturieren. Du kannst Dir gerne selbst eine Meinung über die Historie/Veränderung des MV Client Quellcode im Lauf der Zeit bilden bzgl. “changing” und “winning team”.
    So wie ich es sehe, wird der Code immer besser. Übersichtlicher und wartbarer.

    Die kritischen Aspekte/Funktionen beim Erstellen der Filmlisten (MV Server), die z.B. dazu führen können, daß nur eingeschränkte oder im schlimmsten Fall keinerlei Arbeit mit MV möglich ist, werden von anderen Entwicklern zum MV Projekt beigetragen.

    Ich verstehe den Wunsch nach Komfort auf Seite des Anwenders, ich denke aber ebenso auch wie ein Entwickler. Mein großer Respekt gilt der Bereitschaft des Teams, ihre Freizeit einzubringen. Ich glaube nicht, daß man ihnen sagen braucht, wie sie planen und vorgehen sollten. Ich hab das Gefühl, sie wissen gut, was sie tun.



  • @artist sagte in request: select & copy : Beschreibung:

    @rubikon Danke.

    warum allerdings es nicht effizient schlicht so blieb wie bei älteren Versionen muss workflow-technisch betrachtet nicht weiter diskutiert werden, da leider ein Funktionalitäts-Nachteil, aktuell, vorliegt – wie ich es sehe.

    Du siehst das falsch. So wie ich es sehe, schlägt die neue Version 13.5x in Geschwindigkeit und Komfort alle Vorversionen um Längen.

    Niemand zwingt dich, sie zu verwenden. Wenn dir die Änderungen nicht gefallen und du sie meinst, beanstanden zu müssen, kannst du ohne Probleme die älteren Versionen 13.0.6 oder 13.2.1 weiter nutzen. Gute Soft braucht Zeit und Mühe, und die neuen Versionen sind auf dem allerbesten Weg, sehr gute Soft zu werden.

    Meckern kann jeder, besser machen nur ganz wenige.



  • @rubikon bedankt für Deine detaillierte Antwort.

    ‘[…] daß dieses neue JavaFX Widget ab “Werk” z.B. das selektieren von Text it der Maus nicht unterstützt.’ : ist vermutlich der Faust’sche PudelKern, darf somit zunächst vermutet werden …

    Im Übrigen :
    natürlich habe auch ich Respekt und Achtung für die diversen freiwillig unentgeltlich arbeitenden DevTeams !

    Und weder explizit noch implizit habe ich nahegelegt ‘daß man ihnen sagen [bräuchte], wie sie planen und vorgehen sollten.’



  • @artist sagte in request: select & copy : Beschreibung:

    Und weder explizit noch implizit habe ich nahegelegt ‘daß man ihnen sagen [bräuchte], wie sie planen und vorgehen sollten.’

    @artist sagte in request: select & copy : Beschreibung:

    gute Soft, so wie ich es sehe, lässt solide arbeitende, unbeanstandete Funktionen wie sie sind (never change a winning team) – fokussiert stattdessen dev-ressourcen auf kritische Aspekte/Funktionen

    Naja, wenn man Deine vorherige Aussage liest würde ich sagen das Du durch Deine Wortwahl “gute Soft” schon recht deutlich (explizit) nahegelegt hast wie man es Deiner Meinung machen sollte.


Log in to reply
 

54
Online

4.4k
Users

3.7k
Topics

24.2k
Posts