"Hohe Qualität" im Download nicht so hoch wie im linear-Schauen bei Arte berlin live



  • Wenn ich Arte “Berlin live Temples” linear schaue, direkt über die Medithek von Arte via hbbtv oder Internet, sehe ich dort eine gute HD Fassung ohne Artefakte oder Klötzchen. Zeichne ich sie dann via MediathekView in Hoher Qualität auf, fallen mir Artefakte und Klötzchen auf, so dass ich denke, dass ist nie und nimmer der gleiche Stream wie beim linear-Schauen, sondern einer mit deutlich geringerer Bitrate. Kann das jemand bestätigen, kann ich dagegen was tun? Habe bei Arte gefragt und die haben mich freundlich an MV zurückverviesen.



  • @dieten sagte in "Hohe Qualität" im Download nicht so hoch wie im linear-Schauen bei Arte berlin live:

    Zeichne ich sie dann via MediathekView in Hoher Qualität auf,

    Da liegt ein Missverständnis vor. MV hat nur Links in die Mediathek des jeweiligen Senders.

    Z.B: Berlin live Temples in HD: https://arteconcert-a.akamaihd.net/am/concert/093000/093900/093956-000-B_SQ_0_VO_04672151_MP4-2200_AMM-CONCERT-NEXT_1Fr5D1ELjpx.mp4

    Wenn ARTE hier eine andere Auflösung als in den anderen “Kanälen” bereitstellt, dann ist das eine Entscheidung von ARTE.



  • @dieten sagte: […] Zeichne ich sie dann via MediathekView in Hoher Qualität auf, fallen mir Artefakte und Klötzchen auf, so dass ich denke, dass ist nie und nimmer der gleiche Stream wie beim linear-Schauen, sondern einer mit deutlich geringerer Bitrate.

    Dann musst du wohl direkt vor einem (riesigen) TV-Bildschirm stehen, wenn du solches in der von @DaDirnbocher bzw. MV verlinkten HD-Version, welche eine Video-Bitrate von rund 2200 kbps aufweist, sehen kannst…



  • @styroll Ja, besonders der Unterschied, wenn man von der Arte Mediathek mit VDH (.m2ts) streamt ist mit 2.3 gegenüber MV und JD2 mit 2.2 (.mp4) riesig (Sarkasmus ende). Also, ich sehe bei allen drei Aufnahmen keine Klötzchen und auch keine verschwommenen Konturen. Arte hat im Livestream, mit VDH (.m2ts) aufgezeichnet, eine Bitrate von 2.9 bis 3.2. Aber das meint @dieten wohl nicht, wenn er von Mediathek schreibt. Trotz der höheren Bitrate hat’s übrigens im Livestream hin und wieder ganz hässliche Artefakte drin, auch bei one und rbb, mit VLC 3.0.8 abgespielt. Ich bin ziemlich sicher, dass du mir dafür eine plausible Erklärung hast, vielen Dank im Voraus.



  • Also ich meine nicht technische Daten, sondern das Visuelle.
    Anbei die Minute 56:07, einmal aus der Mediathek linear (oben rechts steht “Teilen”), einmal aus MV gedownloadet hohe Qualität.
    Irgendwie finde ich den Download schlechter.
    Man siehts an der rechten Hand und ich finde da ist ein Unterschied.
    Okay, ich kriegs nicht zehntelsekundengenau gescreenshotet.
    2019-12-03 (9).png 2019-12-03 (5).png



  • @DaDirnbocher
    Das denke ich mir auch, dass die Sender die files und die Links bereitstellen und MV damit absolut nichts zu tun hat außer diese Links aufzulisten. Darum habe ich ja auch Arte angefragt.



  • @sunrise sagte: wenn man von der Arte Mediathek mit VDH (.m2ts) streamt ist mit 2.3 gegenüber MV und JD2 mit 2.2 (.mp4) riesig

    Die Segmente des HL-Streams (bei VDH) in HD-Auflösung scheinen (ursprünglich) aus der gleichen Datei erzeugt worden zu sein, wie MV im Direkt-DL anbietet. In beiden Fällen ist nämlich die Gesamtbitrate (2360 kbps) der fertigen Datei identisch. Ich habe mich vorher auf die Bitrate der Videospur bezogen (es geht hier ja nicht um die Audiospur…).

    @sunrise sagte: Trotz der höheren Bitrate hat’s übrigens im Livestream hin und wieder ganz hässliche Artefakte drin

    Ja, das ist eben Streaming: Störungen im Signalweg, welche Datenfehler zur Folge haben, gibt’s immer mal wieder.



  • @dieten sagte: Also ich meine nicht technische Daten, sondern das Visuelle.

    Dir ist schon klar, dass das Visuelle in erster Linie mal von den technischen Daten abhängt. Falls via HbbTV bessere Auflösung und höhere Bitrate geboten wird, sollte man das ja wohl auch sehen.

    @dieten sagte: Man siehts an der rechten Hand und ich finde da ist ein Unterschied. Okay, ich kriegs nicht zehntelsekundengenau gescreenshotet.

    Das müsste framegenau sein, alles andere macht keinen Sinn. Man sieht ja schon an der linken Hand, dass das verschiedene Frames sind…
    Und v.a. sehe ich bei beiden Fällen Klötzchen bei der rechten Hand, wenn man die schon bei Standbildern suchen will…

    @dieten sagte: Anbei die Minute 56:07, einmal aus der Mediathek linear

    Ich hab mir schon bei deinem ersten Post gedacht, dass du unter “Linearem Fernsehen” etwas Falsches verstehst…



  • Du kannst auch nicht einfach die HTML5-Wiedergabe im Browser 1:1 mit der Wiedergabe der heruntergeladenen Datei in deinem Mediaplayer vergleichen. Letzterer hat ein paar dutzend mehr Einstellmöglichkeiten wie die Browserwiedergabe und die können alle die Bildqualität beeinflußen.
    Und wie styroll schon bemerkte, ich sehe da auch in beiden Screenshots Klötzchenartefakte.



  • @dieten sagte in "Hohe Qualität" im Download nicht so hoch wie im linear-Schauen bei Arte berlin live:

    @DaDirnbocher
    Das denke ich mir auch, dass die Sender die files und die Links bereitstellen und MV damit absolut nichts zu tun hat außer diese Links aufzulisten. Darum habe ich ja auch Arte angefragt.

    Dann frag doch einfach ARTE ohne MV zu erwähnen.


  • Globaler Moderator

    Ich habe Ähnliches beim ZDF und seinen Sendern bemerkt. Dort sind insbesondere dunkle Passagen sehr klotzhaltig und Gesichter wirken schwammig. Obwohl 50fps übertragen werden, scheint mir die Codierung sehr stark reduziert. Natürlich gibt es noch andere Gründe, so wird bei schlechter Verbindung auch schon mal auf eine geringere Auflösung umgeschaltet, Speziell dafür enthält die m3u8-Datei des Streams ja auch Links zu diversen Auflösungen, die je nach verfügbarer Bandbreite ausgewählt werden. Ferner enthält die ARTE-Datei Links mit -p und -b im Namen und meine Erfahrungen sind, dass die -p Datei zu Ruckeln führt und eine ungerade Framerate anzeigt.



  • @MenchenSued Mir ist sehr unangenehm aufgefallen, dass vor allem beim Livestream der ZDF-Sender die Bitrate vor einigen Wochen extrem reduziert wurde, was auch zu entsprechenden Qualitätseinbussen geführt hat. Teilweise liegt die Bitrate gerade noch im Eintausender-Bereich. Ich habe auch schon an die Verbindung gedacht, und habe das gestern spät nachts während einem Film (Jussi Adler-Olsen) im ZDFNeo überprüft. Ich hatte voll 1GB und alles andere lief wie geschmiert. Könnte das auch eine Sparübung sein?


  • Globaler Moderator

    @sunrise
    Die kleineren Files hängen mit dem neuen Standard HEVC zusammen. ZDF behauptet dazu “…über diesen digitalen Verbreitungsweg wird das modernste und qualitativ hochwertigste Bildsignal angeboten…”



  • @MenchenSued Danke für die Info! Jetzt wird für mich ein Schuh draus, warum Das Erste diesen Sch…s vor einigen Tagen auch eingeführt hat. Wenn ich mir das Ergebnis dieser “Verbesserung” anschaue, sowohl auf dem VLC und erst recht auf dem TV-Screen, frage ich mich, ob die blind sind.



  • @MenchenSued sagte in "Hohe Qualität" im Download nicht so hoch wie im linear-Schauen bei Arte berlin live:

    @sunrise
    Die kleineren Files hängen mit dem neuen Standard HEVC zusammen. ZDF behauptet dazu “…über diesen digitalen Verbreitungsweg wird das modernste und qualitativ hochwertigste Bildsignal angeboten…”

    Was hast du immer mit deinem HEVC? Das ist die Codierung mit der über DVB-T2 gesendet wird, Livestreams und Mediathekbeiträge sind immer noch H.264 codiert, nicht H.265.



  • @vitusson sagte: Was hast du immer mit deinem HEVC? Das ist die Codierung mit der über DVB-T2 gesendet wird, Livestreams und Mediathekbeiträge sind immer noch H.264 codiert, nicht H.265.

    Ja (wie schon hier), und die Downloads beim ZDF und bei ARTE laufen auch nicht über HLS (m3u8), wie dieser Post suggeriert.

    Der OP beklagt sich, dass die MV-Downloads von schlechterer Qualität sind, nicht etwa der Livestream oder was auch immer…

    Das Forum sollte eigentlich da sein, um Hilfe zu ermöglichen oder Klärung zu schaffen und nicht um Verwirrung zu stiften…



  • Danke für den regen und fairen Austausch auch Halb-Laien wie mir gegenüber. 👍
    Genau richtig @styroll, der “Mediathek livestream” kam mir qualitativ höherwertiger vor, als der hohe-Qualität-Download.
    Hatte mich stark irritiert. Framegenau krieg ich die Vergleichsbilder nicht hin, um es zu belegen (wüsste nicht wie.) Daher bleibts meine Wahrnehmung.

    Mir ist natürlich völlig klar, dass MV die Links zu den Files bereitstellt und nicht die Files selbst erzeugt. Mir ging es also um die evtl. unterschiedlichen Files, die von Arte zum Download bereitgestellt werden im Vergleich zum Mediathek Livestream (wie ist der richtige Begriff? linear ist falsch, live ist ja auch nicht richtig, download ist es auch nicht, Mediathek Livestream ? naja Halblaie eben… )

    Ich empfand es als absichtliche “Unhöflichkeit” von Arte dem Downloader gegenüber, und wenn es das nicht ist, kann es ja nur Unfähigkeit sein, eine “hohe Qualität” zu erzeugen. Letzteres kann ich mir nicht vorstellen. Aber vielleicht ist das Ausgangsmaterial ja tatsächlich so klötzchenbehaftet wie meine Beispielbilder und der framegenaue Vergleich würde ergeben, dass sie identisch klötzchenbehaftet sind. Dann wäre ja alles gut.
    🙂



  • @dieten Ich lasse mich gerne eines Besseren belehren, aber soviel ich weiss, ist der “Mediathek”-Livestream immer der Livestream des betreffenden Senders. Und ja, der arte-Livestream ist qualitativ geringfügig besser als die entsprechende Sendung in der arte Mediathek. Andere Sender haben zum Teil auch ziemlich gravierende Unterschiede. rbb z.b. stellt den Livestream in 1280x720 zur Verfügung, die Sendungen in der Mediathek sind aber nur 960x540. 3sat hat in der Mediathek zum grössten Teil 1280x720, dafür ist der Livestream unter jeder Kanone. Warum das so ist, wissen nur die Götter. Als User kann man zwar die Sender anschreiben, und wenn man dabei keine Beleidigungen und Unterstellungen (wie z.B. “absichtliche Unhöflichkeit”) von sich gibt, erhält man mehr oder weniger zeitnah eine höfliche Wischiwaschi-Politiker-Antwort.

    Hierzu eine grosse Bitte: Es steht jedem frei, die Sender zu kontaktieren, aber sich dabei auf Mediathekview zu beziehen ist absolut tabu! MV wird von den öffentlich-rechtlichen Sendern zum Glück toleriert, aber sicher nicht gefördert. Ich weiss nicht, ob du die Mess mit der arte-Sperre mitbekommen hast, darauf können wir gerne verzichten. Also immer nach dem Motto “der Kavalier geniesst und schweigt”. Meines Wissens sind die Mediatheken der Sender zum Anschauen gedacht und nicht zum Downloaden. Dass es trotzdem ohne juristische Folgen toleriert wird, ist ein Bonus und kein Recht.

    Linear und non-linear sind eigentlich selbsterklärend: Schaust du die Sendung zum Zeitpunkt der Ausstrahlung, bist du linear unterwegs, alles andere wie Mediathek und come-back TV ist non-linear.

    Ich bin zwar auch ein Qualitäts-Freak, nehme was von den Sendern kommt aber pragmatisch so gut wie ich es möglich ist. (Fast) perfekt geht nur mit blu-ray, was eben kostet.


Log in to reply
 

61
Online

3.8k
Users

3.1k
Topics

19.6k
Posts