URLs für zukünftige Sendungen basteln



  • Hallo zusammen, manchmal möchte man gerade bei Mehrteilern nicht warten und auch schon den oder die nächsten Teile herunterladen, bevor dieser/diese “offiziell” in der Mediathek “verlinkt” wird/werden. Das ist teilweise - vor allem bei schon früher einmal gesendeten Filmen - möglich, da zukünftige Folgen oder Teile bereits auf den Akamai-Servern hintelegt sind und zum Sendetermin dann nur noch “verlinkt” werden. Bei den “sprechenden” URLs aus der ZDF-Mediathek z.B. ist das recht einfach, bei den URLs aus der ARD-Mediathek leider nicht, da diese neben einer “sprechenden” auch eine “kryptische” Zeichenfolge enthalten. Wird diese “kryptische” Zeichenfolge durch einen Zufallsgenerator erzeugt, oder handelt es sich um eine ursprünglich “sprechende” Zeichenfolge, die nur kodiert bzw. verschleiert wurde? Wer kennt sich speziell mit ARD-URLs aus und könnte hier weiterhelfen? Besten Dank, Manfred.

    Nachtrag:
    Meine Frage aktuell gilt dem Film “Amsterdam Krimi” Teil 2. Über Google habe ich gerade ein interessantes XML-File dazu gefunden:
    https://www.daserste.de/unterhaltung/film/filme-im-ersten/videos/der-amsterdam-krimi-tod-in-der-prinzengracht-video-100~playerXml.xml?t=18-11-22-09-00
    Möglicherweise enthält das XML weitere Hinweise.
    Vielleicht kann man von diesem XML etwas für die URL-Ermittlung von Teil 2 ableiten.



  • Hallo mnefzger,

    bei der Zeichefolge dürfte es sich um eine GUID handeln. Diese enthält mindestens zu einem Teil (pseudo-)zufällige Anteile und lässt sich daher nicht erraten oder ableiten. Aus meiner Sicht gibt es bei der ARD keine Chance, aus einer Video-Url eine andere abzuleiten.

    Wenn überhaupt könnte man hoffen, dass die documentId eines zweiten Teils z.B. um eins höher ist als die des ersten Teil, aber das habe ich selbst noch nie ausprobiert. Oder man könnte versuchen aus der JSON-Url des ersten auf die des zweiten Teils zu schließen, aber da sehe ich auch schlechte Chancen. Selbst wenn die Video-Datei schon auf den Servern stände, würde ich tippen, dass die JSON-Datei erst dann verfügbar wird, wenn auch die Webseite des zweiten Teils online geht. Ich gehe jedenfalls aus, dass deren Content-Management-System so arbeitet.

    Ich lasse mich aber gerne eines Besseren belehren. Dass ich keinen Weg kenne, heißt nicht, das es ihn gibt. Nur bezüglich Unmöglichkeit des Ableitens oder Erratens von GUIDs bin ich mir sehr sicher.

    Beim ZDF hast du dagegen durchaus recht. Ich habe da auch schon ziemlich leicht Video-URLs “erraten” können.

    herbivore



  • Hallo herbivore,
    vielen Dank für Deine Hinweise. Dass die “(pseudo-)zufällige” Zeichenfolge nicht erraten oder abgeleitet werden kann, habe ich schon befürchtet.
    Bei der ARD muss man dann wohl bis zum Ausstrahlungstermin warten 😞
    mnefzger


Log in to reply
 

53
Online

3.7k
Users

3.0k
Topics

19.1k
Posts