Schweizer Fernsehen -SRF- unter Filme und Serien fast kein HD mehr vorhanden



  • Hallo, mir ist aufgefallen, das seit dem 09.11. unter Filme und Serien Filme nur noch in niedriger Auflösung angeboten werden.



  • @joemet sagte: Schweizer Fernsehen SRF unter Filme und Serien fast kein HD mehr vorhanden

    Hab das kurz bei einer Sendung (Lena – Liebe meines Lebens, Folge 156) geprüft. Da gibt’s auch gar keine bessere Auflösung, zumindest im Playlist-File, welches von MV gelesen wird (index_0_av ist SD-Qualität und hier die höchste Qualität):

    #EXTM3U
    #EXT-X-STREAM-INF:PROGRAM-ID=1,BANDWIDTH=1325000,CODECS="avc1.77.30, mp4a.40.2",CLOSED-CAPTIONS=NONE
    http://hdvodsrforigin-f.akamaihd.net/i/vod/lena/2018/11/lena_20181114_114517_12440540_v_webcast_h264_,q40,q10,q20,q30,.mp4.csmil/index_0_av.m3u8
    #EXT-X-STREAM-INF:PROGRAM-ID=1,BANDWIDTH=145000,CODECS="avc1.66.30, mp4a.40.2",CLOSED-CAPTIONS=NONE
    http://hdvodsrforigin-f.akamaihd.net/i/vod/lena/2018/11/lena_20181114_114517_12440540_v_webcast_h264_,q40,q10,q20,q30,.mp4.csmil/index_1_av.m3u8
    #EXT-X-STREAM-INF:PROGRAM-ID=1,BANDWIDTH=345000,CODECS="avc1.66.30, mp4a.40.2",CLOSED-CAPTIONS=NONE
    http://hdvodsrforigin-f.akamaihd.net/i/vod/lena/2018/11/lena_20181114_114517_12440540_v_webcast_h264_,q40,q10,q20,q30,.mp4.csmil/index_2_av.m3u8
    #EXT-X-STREAM-INF:PROGRAM-ID=1,BANDWIDTH=692000,CODECS="avc1.77.30, mp4a.40.2",CLOSED-CAPTIONS=NONE
    http://hdvodsrforigin-f.akamaihd.net/i/vod/lena/2018/11/lena_20181114_114517_12440540_v_webcast_h264_,q40,q10,q20,q30,.mp4.csmil/index_3_av.m3u8
    #EXT-X-STREAM-INF:PROGRAM-ID=1,BANDWIDTH=46000,CODECS="mp4a.40.2",CLOSED-CAPTIONS=NONE
    http://hdvodsrforigin-f.akamaihd.net/i/vod/lena/2018/11/lena_20181114_114517_12440540_v_webcast_h264_,q40,q10,q20,q30,.mp4.csmil/index_1_a.m3u8
    

    Mit dem Ersetzen von “.mp4.csmil/index_0_av.m3u8” durch “q50,q60,.mp4.csmil/index_5_av.m3u8” oder “q50,q60,.mp4.csmil/index_4_av.m3u8” hatte ich keinen Erfolg.



  • Das ist absolut richtig und super ärgerlich, besonders weil die angebotene Auflösung unterirdisch ist. Mit MV hat diese Änderung nichts zu tun, das ist auch so, wenn du auf PlaySRF unterwegs bist. Als Billag-Zahler - die schweizerische Rundfunkgebühr für ALLE in schwindelnder Höhe - habe ich bei der SRG letzte Woche eine Anfrage nach dem Grund für diese dreiste Benachteiligung der Internet- gegenüber den Kabel-Sehern gestartet - selbstverständlich ohne MV zu erwähnen - aber bist jetzt (wen wundert’s) keine Antwort erhalten. Zum ORF gesellt sich jetzt halt auch noch das SRF, einfach mit einer anderen Schikane. Ich frage mich, welcher Sender als nächstes dran ist. Du kannst nur eine Auflösungsstufe verbessern, wenn du ,q60, rausnimmts (mit index_4) gibt das immerhin 960x540, was z.B. auch rbb liefert.


  • Entwickler

    Es gibt für viele Sendungen eine Möglichkeit, an bessere Qualitäten heranzukommen. Keine Ahnung, warum die SRF-Seite diese nicht verwendet, aber sie sind teilweise vorhanden.

    Dazu muss in der Url für die m3u8-Datei vor .mp4 einfach q50,q60, eingefügt werden. Ich habe das gerade in die neue SRF-Crawlerversion eingebaut.

    Kann aber noch nicht sagen, wann diese live gehen wird.



  • @danceasy sagte: Du kannst nur eine Auflösungsstufe verbessern, wenn du ,q60, rausnimmts (mit index_4) gibt das immerhin 960x540

    Danke. Das hatte ich nicht mehr präsent. Bei den Auflösungen, welche über index_0, index_1, index_2 und index_3 referenziert werden, ist der Rest der URL identisch, nicht aber bei index_4 und index_5.

    Deshalb funktioniert für das Beispiel die höhere Auflösung (960x540) via index_4 sehr wohl :

    http://hdvodsrforigin-f.akamaihd.net/i/vod/lena/2018/11/lena_20181114_114517_12440540_v_webcast_h264_,q40,q10,q20,q30,q50,.mp4.csmil/index_4_av.m3u8
    

    @pidoubleyou sagte: Dazu muss in der Url für die m3u8-Datei vor .mp4 einfach q50,q60, eingefügt werden.

    Das habe ich ja schon getestet und hat bei mir eben nicht funktioniert…

    @styroll sagte: Mit dem Ersetzen von “.mp4.csmil/index_0_av.m3u8” durch “q50,q60,.mp4.csmil/index_5_av.m3u8” […] hatte ich keinen Erfolg.

    Konkret funktioniert also die folgende URL nicht:

    http://hdvodsrforigin-f.akamaihd.net/i/vod/lena/2018/11/lena_20181114_114517_12440540_v_webcast_h264_,q40,q10,q20,q30,q50,q60,.mp4.csmil/index_5_av.m3u8


  • @danceasy sagte: Als Billag-Zahler […] habe ich bei der SRG letzte Woche eine Anfrage nach dem Grund für diese dreiste Benachteiligung der Internet- gegenüber den Kabel-Sehern gestartet. […] Zum ORF gesellt sich jetzt halt auch noch das SRF, einfach mit einer anderen Schikane

    Immer wieder die gleichen Konfusionen: Für das Kabelfernsehen zahlst du separat (z.B. 33 CHF bei UPC), das hat mir der Billag so ziemlich nichts zu tun. Und es scheinen gerade mal die Spielfilme/Serien (wohl alle aus Fremdproduktionen, wo auch spezielle Rechte gelten können) betroffen zu sein. Über die ganze Mediathek also ein sehr kleiner Anteil. Wo ist hier also die Schikane?



  • Die 360p-Version der indirekten SRF-DLs – mit Suffix ,q40,q10,q20,q30,.mp4.csmil/index_0_av.m3u8 – können nach meiner Erfahrung immer in eine 544p-Version aufgemotzt werden. Hochgesetzt endet die URL dann, ,q10,q20,q30,q40,q50,.mp4.csmil/index_4_av.m3u8,. Wichtig dabei ist auch die Reihenfolge der Q-Zahlen. Soeben erfolgreich (MV 13.0.6) eingesetzt:

    . ----------------------------------------
    . | Download starten
    . | Programmset: SRF
    . | Ziel: D:\MV-Downloads\SRF Filme & Serien (20181114) - Rosamunde Pilcher_ Lizenz zum Seitensprung 1540386900 (544pw, SRF).mp4
    . | URL: http://hdvodsrforigin-f.akamaihd.net/i/vod/film/2018/11/film_20181114_155413_12444210_v_webcast_h264_,q40,q10,q20,q30,.mp4.csmil/index_0_av.m3u8
    . | Startzeit: 22:22:22
    . | Programmaufruf: bin\ffmpeg.exe -i http://hdvodsrforigin-f.akamaihd.net/i/vod/film/2018/11/film_20181114_155413_12444210_v_webcast_h264_,q10,q20,q30,q40,q50,.mp4.csmil/index_4_av.m3u8 -c copy -bsf:a aac_adtstoasc "D:\MV-Downloads\SRF Filme & Serien (20181114) - Rosamunde Pilcher_ Lizenz zum Seitensprung 1540386900 (544pw, SRF).mp4"
    . | Programmaufruf[]: bin\ffmpeg.exe<>-i<>http://hdvodsrforigin-f.akamaihd.net/i/vod/film/2018/11/film_20181114_155413_12444210_v_webcast_h264_,q10,q20,q30,q40,q50,.mp4.csmil/index_4_av.m3u8<>-c<>copy<>-bsf:a<>aac_adtstoasc<>"D:\MV-Downloads\SRF Filme & Serien (20181114) - Rosamunde Pilcher_ Lizenz zum Seitensprung 1540386900 (544pw, SRF).mp4"
    . ----------------------------------------
    .  =====================
    .  Starte Array:
    .   -> bin\ffmpeg.exe<>-i<>http://hdvodsrforigin-f.akamaihd.net/i/vod/film/2018/11/film_20181114_155413_12444210_v_webcast_h264_,q10,q20,q30,q40,q50,.mp4.csmil/index_4_av.m3u8<>-c<>copy<>-bsf:a<>aac_adtstoasc<>"D:\MV-Downloads\SRF Filme & Serien (20181114) - Rosamunde Pilcher_ Lizenz zum Seitensprung 1540386900 (544pw, SRF).mp4"
    .  =====================
      >> ERRORSTREAM [62]: ffmpeg version N-78559-g2e8ad2d Copyright (c) 2000-2016 the FFmpeg developers
      >> ERRORSTREAM [62]:   built with gcc 5.3.0 (GCC)
      >> ERRORSTREAM [62]:   configuration: --enable-gpl --enable-version3 --disable-w32threads --enable-avisynth --enable-bzlib --enable-fontconfig --enable-frei0r --enable-gnutls --enable-iconv --enable-libass --enable-libbluray --enable-libbs2b --enable-libcaca --enable-libdcadec --enable-libfreetype --enable-libgme --enable-libgsm --enable-libilbc --enable-libmodplug --enable-libmp3lame --enable-libopencore-amrnb --enable-libopencore-amrwb --enable-libopenjpeg --enable-libopus --enable-librtmp --enable-libschroedinger --enable-libsoxr --enable-libspeex --enable-libtheora --enable-libtwolame --enable-libvidstab --enable-libvo-amrwbenc --enable-libvorbis --enable-libvpx --enable-libwavpack --enable-libwebp --enable-libx264 --enable-libx265 --enable-libxavs --enable-libxvid --enable-libzimg --enable-lzma --enable-decklink --enable-zlib
      >> ERRORSTREAM [62]:   libavutil      55. 17.103 / 55. 17.103
      >> ERRORSTREAM [62]:   libavcodec     57. 24.103 / 57. 24.103
      >> ERRORSTREAM [62]:   libavformat    57. 25.100 / 57. 25.100
      >> ERRORSTREAM [62]:   libavdevice    57.  0.101 / 57.  0.101
      >> ERRORSTREAM [62]:   libavfilter     6. 32.100 /  6. 32.100
      >> ERRORSTREAM [62]:   libswscale      4.  0.100 /  4.  0.100
      >> ERRORSTREAM [62]:   libswresample   2.  0.101 /  2.  0.101
      >> ERRORSTREAM [62]:   libpostproc    54.  0.100 / 54.  0.100
      >> ERRORSTREAM [62]: [h264 @ 00ca6a00] non-existing SPS 0 referenced in buffering period
      >> ERRORSTREAM [62]:     Last message repeated 1 timesndbreite: 566 kByte/s
      >> ERRORSTREAM [62]: [h264 @ 00d2eb60] non-existing SPS 0 referenced in buffering period
      >> ERRORSTREAM [62]: Input #0, hls,applehttp, from 'http://hdvodsrforigin-f.akamaihd.net/i/vod/film/2018/11/film_20181114_155413_12444210_v_webcast_h264_,q10,q20,q30,q40,q50,.mp4.csmil/index_4_av.m3u8':
      >> ERRORSTREAM [62]:   Duration: 01:32:43.73, start: 0.100667, bitrate: 0 kb/s
      >> ERRORSTREAM [62]:   Program 0
      >> ERRORSTREAM [62]:     Metadata:
      >> ERRORSTREAM [62]:       variant_bitrate : 0
      >> ERRORSTREAM [62]:     Stream #0:0: Video: h264 (Main) ([27][0][0][0] / 0x001B), yuv420p, 960x544 [SAR 1:1 DAR 30:17], 25 fps, 25 tbr, 90k tbn, 50 tbc
      >> ERRORSTREAM [62]:     Stream #0:1: Audio: aac (LC) ([15][0][0][0] / 0x000F), 48000 Hz, stereo, fltp, 132 kb/s
      >> ERRORSTREAM [62]: Output #0, mp4, to 'D:\MV-Downloads\SRF Filme & Serien (20181114) - Rosamunde Pilcher_ Lizenz zum Seitensprung 1540386900 (544pw, SRF).mp4':
      >> ERRORSTREAM [62]:   Metadata:
      >> ERRORSTREAM [62]:     encoder         : Lavf57.25.100
      >> ERRORSTREAM [62]:     Stream #0:0: Video: h264 ([33][0][0][0] / 0x0021), yuv420p, 960x544 [SAR 1:1 DAR 30:17], q=2-31, 25 fps, 25 tbr, 90k tbn, 90k tbc
      >> ERRORSTREAM [62]:     Stream #0:1: Audio: aac (LC) ([64][0][0][0] / 0x0040), 48000 Hz, stereo, 132 kb/s
      >> ERRORSTREAM [62]: Stream mapping:
      >> ERRORSTREAM [62]:   Stream #0:0 -> #0:0 (copy)
      >> ERRORSTREAM [62]:   Stream #0:1 -> #0:1 (copy)
      >> ERRORSTREAM [62]: Press [q] to stop, [?] for help
      >> ERRORSTREAM [62]: frame=  134 fps=0.0 q=-1.0 size=    1494kB time=00:00:05.41 bitrate=2258.3kbits/s speed=9.28x    
      >> ERRORSTREAM [62]: frame=  189 fps=170 q=-1.0 size=    2059kB time=00:00:07.59 bitrate=2220.8kbits/s speed=6.82x    
    


  • @pidoubleyou Da liegst du leider falsch. Man kann genau eine Auflösungsstufe verbessern (von 360 auf 544), HD gibt Fehler.



  • @styroll Schön, dass du das so bestimmt zu wissen scheinst. Tatsache ist, dass bei UNS in der Schweiz die staatliche Rundfunkgebühr (BILLAG) in der Höhe von CHF 451.10 pro Jahr auch von jedem Haushalt und Geschäft mit einem internetfähigen Computer oder Smartphone abgeliefert werden müssen, u.a. auch für das Recht PlaySRF (Mediathek) nutzen zu dürfen. UPC, Salt, Sunrise oder Swisscom haben damit rein gar nichts zu tun, die kommen mit ihren unterschiedlichen TV-Angebotspaketen noch dazu. Und wenn in PlaySRF ohne Begründung plötzlich die Spielfilme und Serien um zwei Stufen runtergegradet werden, obwohl sie im Kabel in HD gesendet werden, erlaube ich mir, das als Schikane zu empfinden, weil MICH eben gerade diese Spielfilme und Serien interessieren, und mir für dieselbe Gebühr nicht die gleichen Rechte zugestanden werden. Das hat mit MV nichts zu tun - da kann man wenigsten um eine Stufe verbessern, sondern mit der Diskrepanz von replay (PlaySRF) und direkten Sendungen. Vielleicht ist das Wort Schikane etwas emotional, also: Ich empfinde es als ungerecht, wenn für die gleiche Gebühr unterschiedliche Leistungen geliefert werden, bist du nun zufrieden? Positiv für ausländische MV-User ist allerdings, dass das SRF im Gegensatz zum ORF MV in keiner Weise behindert. Eigentlich spannend, weil PlaySRF direkt im Web nämlich geogeblockt ist. Ich hoffe, dass du mir nach diesen Begründungen meine konfuse Meinung gönnst und wünsche dir eine gute Nacht.



  • @danceasy sagte: dreiste Benachteiligung der Internet- gegenüber den Kabel-Seher

    Du vergleichst das Angebot auf der SRF-Website mit dem Live-Broadcasting. Stell dir vor, es gibt sogar Sendungen, die in der Mediathek nie erscheinen. Was für eine dreiste Benachteiligung und Schikane…

    Entschuldigung, du vergleichst Äpfel mit Birnen.

    @danceasy sagte: Ich empfinde es als ungerecht, wenn für die gleiche Gebühr unterschiedliche Leistungen geliefert werden, bist du nun zufrieden?

    Ich bin hier völlig irrelevant. Es geht auch nicht um unterschiedliche Meinungen (die man sehr wohl haben kann), sondern um die Tatsache, dass das Angebot (z.B. Auflösung) von Live-Fernsehen (Kabel-TV und IP-TV) nichts mit dieser Gebühr (“Billag”, nächstes Jahr “Serafe”) zu tun hat.

    EDIT:

    @danceasy sagte (weiter unten): wenn ich nämlich für den Internetzugang den gleich hohen Betrag wie für Kabel oder Antenne bezahlen muss, dann habe ich das Recht auf dasselbe Angebot. […]
    …vor der Schweizer Volksabstimmung über die Beibehaltung der RF-Gebühren geschleimt…

    Seufz, aber nun ist mir auch klar, unter welchem “Trauma” du leidest.



  • Hallo styroll,

    ich kenne die Situation in der Schweiz nicht, aber grundsätzlich halte ich es für legitim, wenn man die Auflösungen der unterschiedlichen Empfangswege vergleicht und auch dass man bemängelt, wenn diese Auflösung auf einem der Empfangswege geringer ist, als auf anderen. Ob das dann gleich eine Schikane ist oder ob es dafür technische oder rechtliche Gründe gibt, sei mal dahingestellt. Jedenfalls ist es aus meiner Sicht legitim, als Konsument eine bzw. diese Meinung dazu haben, egal ob die Ursache in der genannten Art von Gründen oder in möglicherweise unterschiedlichen Zuständigkeiten liegt. Für den Konsumenten ist es letztlich egal, welche Programmanbieter, Rechteinhaber, Einspeiser, Durchleiter und sonstige Organisationen und Firmen welche (Teil-)Leistungen erbringen. Das ist spätestens im Detail für den durchschnittlichen Konsumenten ebenso undurchschaubar wie irrelevant. Er will eine angemessene Leistung für sein Geld. Und auch das ist ein durchaus legitimes Anliegen.

    Gerade wenn es - wie in diesem Thread - um eine Reduzierung der Auflösung (oder zumindest Erschwerung des Zugangs zur höheren Auflösung), also eine Verschlechterung des Angebotes geht.

    herbivore



  • @herbivore Viele Dank, dass du die Beweggründe für meinen Unmut verteidigst. Du siehst das von meiner Warte aus genau richtig. Und ja, es hat mit den erhobenen Rundfunkgebühren zu tun, weil es sich bei meiner Kritik um ein und denselben Anbieter handelt, nämlich die SRG, die auch den Hauptteil der Billag-Einnahmen (wie das ab nächstem Jahr heisst, ist wirklich irrelevant) einstreicht, und vor der Schweizer Volksabstimmung über die Beibehaltung der RF-Gebühren geschleimt hat, wie kundenfreundlich sie sich in Zukunft verhalten werde. Meiner Meinung nach beurteilt styroll die Situation mit seinem Früchtevergleich völlig falsch, wenn ich nämlich für den Internetzugang den gleich hohen Betrag wie für Kabel oder Antenne bezahlen muss, dann habe ich das Recht auf dasselbe Angebot. Und ja, styroll hat völlig recht, dass es unter diesen Umständen eine dreiste Benachteiligung ist, wenn die Sender (nicht nur SRF) nicht alle gesendeten Beiträge in der Mediathek zugänglich machen, bzw. mit rechtlicher Begründung Livestreams von laufenden Sendungen kappen. Würden die Sender sich mehr um Kundenfreundlichkeit bemühen, statt vor lauter Arroganz den Bezug zur Realität verlieren, würden die Kunden nicht zu Netflix und Co. abwandern. Having said that, wünsche ich allen einen angenehmen Abend und weiterhin viel Freude mit dem wirklich grossartigen MV.


Log in to reply
 

89
Online

3.6k
Users

2.9k
Topics

18.6k
Posts