Download über externes Tool (curl, etc.) - Frage zur Konfiguration



  • Ich würde gerne MediathekView nutzen, um die Liste der Sendungen bequem zu durchsuchen, allerdings würde ich den Download gerne über ein externes Tool (z.B. curl) durchführen. Im nächsten Schritt würde ich die Downloads dann gerne nicht von meinem Laptop, sondern direkt von meinem NAS ausführen lassen (wo die Downloads ohnehin landen), damit diese im Hintergrund bequem weiterlaufen können.

    Unter “Aufzeichnen und Abspielen” habe ich bereits ein neues Set angelegt, wenn ich das aber mit einem Film in der Liste aufrufe, scheint irgendwie nichts weiter zu passieren, außer dass der Download auf “laufend” angezeigt wird. Habe ich bei den Einstellungen noch etwas übersehen? Kann man das irgendwie debuggen?

    Konfiguration



  • @fhemberger sagte: Kann man das irgendwie debuggen?

    Ja, insofern als du den in deinem Screenshot unten rechts abgebildeten Prüfen-Button drückst: Dann merkst du, dass der Pfad zu “curl” nicht stimmt bzw. von dir gar nicht angegeben wurde:

    Programm: /usr/bin/curl
    
    Schalter: -o ** %f


  • @styroll sagte in Download über externes Tool (curl, etc.) - Frage zur Konfiguration:

    Ja, insofern als du den in deinem Screenshot unten rechts abgebildeten Prüfen-Button drückst: Dann merkst du, dass der Pfad zu “curl” nicht stimmt bzw. von dir gar nicht angegeben wurde:

    “Prüfen” hatte in dem Fall “Ok” ergeben (/usr/bin ist auch in meinem PATH). ¯\_ (ツ) _/¯ Aber danke.

    Problem ist hier immer noch, dass MediathekView selbst den Download vornimmt, nicht das externe Tool. Verwende ich etwa statt /usr/bin/curl ein echo, bekomme ich trotzdem einen Download-Fortschrittsbalken und nachher eine Datei am Zielort.



  • @fhemberger sagte: “Prüfen” hatte in dem Fall “Ok” ergeben

    Ja, da hast du recht (hab ich jetzt auch eben festgestellt).

    @fhemberger sagte: Problem ist hier immer noch, dass MediathekView selbst den Download vornimmt, nicht das externe Tool.

    Wenn ich den DL mit dem Set “curl” (bei dir “Extern Speichern”) initiere, dann wird der DL sehr wohl von curl vorgenommen (und MV meldet unter DL-Fortschritt sofort “extern:fertig”):

    0_1536409192083_MV_DL-Fortschritt_extern.png

    . [Download ist fertig und hat geklappt, Programm ist ein Downloadmanager, Programmset: Curl
    […]
    Programmaufruf: /usr/bin/curl -o /Users/user/Desktop/20180908_3sat-Bilder_aus_Suedtirol.mp4 http://nrodl.zdf.de/none/3sat/18/09/180908_suedtirol_online/1/180908_suedtirol_online_3328k_p36v13.mp4
    […]
      >> ERRORSTREAM [3]:   % Total    % Received % Xferd  Average Speed   Time    Time     Time  Current
      >> ERRORSTREAM [3]:                                  Dload  Upload   Total   Spent    Left  Speed
      >> ERRORSTREAM [3]: 
      >> ERRORSTREAM [3]:   0     0    0     0    0     0      0      0 --:--:-- --:--:-- --:--:--     0
      >> ERRORSTREAM [3]:   0     0    0     0    0     0      0      0 --:--:--  0:00:01 --:--:--     0
      >> ERRORSTREAM [3]:   1  489M    1 7618k    0     0  2712k      0  0:03:04  0:00:02  0:03:02 2713k
      >> ERRORSTREAM [3]:   3  489M    3 16.2M    0     0  4382k      0  0:01:54  0:00:03  0:01:51 4382k
      >> ERRORSTREAM [3]:   4  489M    4 24.3M    0     0  5191k      0  0:01:36  0:00:04  0:01:32 5192k
      >> ERRORSTREAM [3]:   6  489M    6 32.9M    0     0  5806k      0  0:01:26  0:00:05  0:01:21 5806k
      >> ERRORSTREAM [3]:   8  489M    8 41.6M    0     0  6262k      0  0:01:20  0:00:06  0:01:14 8672k
      >> ERRORSTREAM [3]:   9  489M    9 48.2M    0     0  6332k      0  0:01:19  0:00:07  0:01:12 8364k
    […]
      >> ERRORSTREAM [3]:  90  489M   90  442M    0     0  8919k      0  0:00:56  0:00:50  0:00:06 8703k
      >> ERRORSTREAM [3]:  92  489M   92  452M    0     0  8946k      0  0:00:56  0:00:51  0:00:05 8899k
      >> ERRORSTREAM [3]:  94  489M   94  462M    0     0  8969k      0  0:00:55  0:00:52  0:00:03 9284k
      >> ERRORSTREAM [3]:  96  489M   96  472M    0     0  8994k      0  0:00:55  0:00:53  0:00:02 9691k
      >> ERRORSTREAM [3]:  98  489M   98  481M    0     0  8990k      0  0:00:55  0:00:54  0:00:01 9770k
      >> ERRORSTREAM [3]: 100  489M  100  489M    0     0  8996k      0  0:00:55  0:00:55 --:--:-- 9785k
    


  • @fhemberger sagte in Download über externes Tool (curl, etc.) - Frage zur Konfiguration:

    würde ich die Downloads dann gerne nicht von meinem Laptop, sondern direkt von meinem NAS ausführen lassen

    Also ich finde die Idee interessant! Dann bräuchte sich mein Download keine WLAN Bandbreite mit dem Speichern aufs NAS teilen.

    Spaßeshalber habe ich mal die andere Seite getestet. Mit einen .sh Script konnte ich (in cygwin) dem NAS (Synology) einen Befehl für die Download Station API posten. Das klappt an sich auch. Unschön an der Stelle ist die Doku. Ich vermisse ein Detail: hab nämlich auf die Schnelle nicht herausgefunden, wie ich in dem task POST ans NAS der Zieldatei einen von der Quelldatei abweichenden Dateinamen geben kann. Nicht mal über die Synology GUI selbst… und ohne gute Dateinamen find ichs nicht mehr interessant.
    Solltest Du zufällig eine Synology und eine Lösung für das Dateinamensproblem haben, würd ich mich über einen kurzen Hinweis freuen.

    Nach dem Bugfix des MV internen Speicherns von HTTP Downloads geht das aber echt fix und da macht die in MV integrierte Lösung bzgl. Geschwindigkeit find ich genauso Spaß wie curl.



  • @styroll Seltsam, irgendwas klemmt da noch bei mir. Wie bekommst du denn die Logs in deinem Screenshot angezeigt? Wenn ich bei mir den externen Download starte, läuft bei mir kein Curl-Prozess im Hintergrund (pgrep curl), ich sehe aber “extern:fertig”. 🤔

    @korbinianW Coole Idee! Ja, die Synology-Doku lässt da etwas zu wünschen übrig. Ich hätte mir jetzt so beholfen, dass ich per ssh den curl-Befehl auf der Synology einfach direkt im Hintergrund ausführe. Nicht die eleganteste Variante, aber bei der API …



  • Ok, ich habe das Thema jetzt erst mal für mich vorerst gelöst, indem ich ein externes Shell-Script aufrufe, und dort dann ggf. weitere Modifikationen des Downloads vornehme. Das ist einfacher, als in MediathekView selber rumzufriemeln.

    Einstellungen:

    Script (Beispiel):

    #!/usr/bin/env bash
    set -euo pipefail
    
    curl -SsLkC- -o "$1" $2
    

    (mit chmod +x MediathekViewDownloader.sh ausführbar machen)


 

60
Online

2.5k
Benutzer

2.1k
Themen

12.5k
Beiträge