ZDF hat die Bitrate von HD geändert?



  • Hallo zusammen,

    ich hoffe ich habe das richtige Forum erwischt, sonst bitte verschieben.

    Seit ein paar Tagen fällt mir auf, dass das ZDF bei der HD-Version die Bitrate gesenkt hat.
    Ich lade seit Jahren die ZDF-Sokos und anderes, die Datenrate lag immer bei (ca.) 3136kbit/s und die Gesamtbitrate lag immer bei (ca.) 3232kbit/s. Auflösung war wie üblich 1280x720 Pixel.

    Jetzt ist die Datenrate nur noch bei 2611kBit/s und die Gesamtbitrate nur noch bei 2739 kBit/s.

    Betrifft aktuell z.B. die 3. Folge der 7. Staffel von Soko Wien “Tür an Tür”. Die ersten beiden Folgen hatten die hohe Bitrate, dann ging es runter, die Qualität wäre also von der Aufzeichnung her vorhanden. “Eingespart” werden damit um die 150MB bei einer gut 43 Minuten langen Soko.

    Haben das (alle) andere(n) HD-versionen auch und das ZDF hat etwas umgestellt?

    Viele Grüße

    Julia


  • Globaler Moderator

    Das scheint nicht überall zu sein, aber zumindest eine andere Serie, bei der das genauso ist, konnte ich ausfindig machen:

    Professor T. - Die Rückkehr (1/4) - 3279k
    Professor T. - Die Abrechnung (2/4) - 2626k

    Jedenfalls ist das etwas, an dem wir hier nichts machen können. Da musst du hoffen, dass ZDF die Bitrate in Zukunft wieder höher stellt.



  • @juli29 sagte: das ZDF hat etwas umgestellt?

    Ja, vgl. hier.


  • Globaler Moderator

    @bagbag sagte in ZDF hat die Bitrate von HD geändert?:

    Jedenfalls ist das etwas, an dem wir hier nichts machen können. Da musst du hoffen, dass ZDF die Bitrate in Zukunft wieder höher stellt.

    Um dazu motiviert zu werden, braucht das ZDF Input von den Zuschauern. Ich kann derzeit nicht beurteilen, wie sich die Verringerung der Bitrate auf die subjektive Qualität der Videos auswirkt. Mir ist aufgefallen, dass auch die anderen Auflösungen mit reduzierter Bitrate zur Verfügung gestellt werden, also ist die HD-Auflösung weiterhin die beste Wahl.
    Das erinnert mich an eine Untersuchung der GFK: Da wurden einer Minisalami immer mehr Knorpel zugesetzt, bis die Verbraucher sich beschwert haben. Danach kannte man die Grenze der Akzeptanz für das endgültige Produkt.



  • Danke euch für die Antworten.

    Das MediaThekView und ihr als Team dafür nichts könnt, war mir klar. Ich wollte nur wissen ob das noch anderen aufgefallen ist. HD bleibt immer noch das beste und wenn ich es nicht wüsste, sehe ich keinen Unterschied.
    Dann lebe ich mit der niedrigeren Bitrate :).

    Dem ZDF für ihre Mediathek eine Rückmeldung zu geben ist wohl leidersinnlos.
    Habe denen auch schonmal geschrieben, dass es sehr nervig ist, bei den früheren Tagen keine Wochentage mehr zu haben. Es gibt nur “heute” und sonst nur das Datum. Am Wochentag Mo-Fr konnte man sich früher viel besser orientieren. Gemeldet haben die sich natürlich nicht.



  • Hallo zusammen,

    je besser die Verfahren zur Videocodierung und je besser die Codierparameter auf das Quellmaterial abgestimmt werden, desto bessere Qualität kann man bei einer gegebenen Bitrate erzielen oder eben desto geringere Bitrate benötigt man für eine gegebene Qualität. Daher ist es nicht per se schlecht, wenn die Bitrate sinkt. Es ist im Gegenteil sehr zu begrüßen, wenn ein Sender daran arbeitet, dass Verhältnis von Qualität geteilt durch Bitrate zu erhöhen. Ich hab zwar aktuell (noch) keine Vergleiche angestellt, gehe aber davon aus, dass letzteres Fall ist, da beim ZDF schon bei früheren Veränderungen der Videocodierung das genannte Verhältnis verbessert wurde. Ich gehe - ohne das belegen zu können - ebenfalls davon aus, dass das ZDF Untersuchungen durchführt, bei denen Testseher die Qualität der Videocodierung beurteilen. Solange die Qualität nicht gesunken ist, gibt es nicht nur keinen Grund, die gesunkene Bitrate zu kritisieren, sondern dann müsste man dem ZDF im Gegenteil für den Fortschritt dankbar sein.

    herbivore



  • @herbivore sagte: Es ist im Gegenteil sehr zu begrüßen, wenn ein Sender daran arbeitet, dass Verhältnis von Qualität geteilt durch Bitrate zu erhöhen.

    Das ist sicher sinnvoll (Speicher kostet und unnötige Bandbreitenbelegung kann zu langsameren Verbindungen führen).

    Allerdings scheinen die verantwortlichen Personen eher keine geeigneten Encodierprofile zu verwenden bzw. wenig bis kein Encodierwissen zu besitzen, wenn ich da an konkrete Videos des ZDFs und des SRFs in der Vergangenheit denke (also kein Gefühl, sondern Erfahrung).


 

70
Online

2.3k
Benutzer

2.0k
Themen

11.9k
Beiträge