Livestream mit VDH bricht regelmässig mitten im Film ab



  • Hallo,
    Ich weiss, dass ich mit meiner Frage im MV-Forum fehl am Platz bin, aber ich hoffe, dass ich von styroll, von dem ich bereits so manchen guten Tipp umsetzen konnte, trotzdem einen nützlichen Hinweis bekomme. Leider ist der Speicherfresser VDH mit CoApp das einzige Programm, das ich kenne, mit dem man Livestreams in der Auflösung 1280x720 abspeichern kann (MV und JD2 geben nach meinem Wissensstand nur SD-Auflösung her). Blöd ist nur, dass mit VDH regelmässig und auf allen Sendern der Stream alle ca. 40 Minuten mit der normalen Abschlussmeldung abbricht (Video DownloadHelper - Pfad.m2ts - ist zu Ende). Meine Recherchen in google haben nichts ergeben, auch habe ich kein vernünftiges VDH-Forum gefunden. Die Fritz-Box habe genauso resetted wie die Netzeinstellungen in Win 10. Der Browser ist Firefox (VDH funktioniert nicht mit CoApp in Chrome), der Computer ist ein etwas betagter HP i7 mit 8 GB RAM (lassen sich leider nicht aufbohren), Win 10 Pro, Ethernet mit 1GB/s. Ich bin für jeden Hinweis dankbar! Und nochmals: Ich weiss, dass ich hier eigentlich nicht am richtigen Ort bin. Vielen Dank auf alle Fälle im Voraus.



  • @danceasy Ich hätte gerne ein Beispiel für eine solche Livestream-URL, damit ich mir das mal anschauen kann.



  • @georg-j

    Ich hoffe, dass du was rauslesen kannst. Ich habe vergeblich schon x Stunden mit dem Problem verbraten. Gruss


  • Globaler Moderator

    @danceasy
    Wenn Du mal die m3u8-Datei mit einem Editor öffnest, wirst Du sehen, dass dort einige hundert Links zu Schnippseln a 6 Sekunden enthalten sind. Wenn diese “Playlist” abgearbeitet ist, muss sich das Programm eine neue m3u8-Datei laden und abarbeiten. Vielleicht hat VDH damit Probleme. Ich speicher mir die Livestreams mit ffmpeg und habe damit andere Probleme.



  • @menchensued Danke für die schnelle Antwort. Deine Vermutung tönt sehr stichhaltig. Jetzt muss ich irgendwie herausfinden, warum VDH dieses nogo-Verhalten bereits vor einiger Zeit zelebriert hat, dann war für einige Wochen wie aus heiterem Himmel alles perfekt und jetzt spinnt er wieder. Und das, ohne dass ich - ich schwöre es - auch nur die kleinste Einstellung geändert habe. Auch internetmässig hat sich, zumindest meines Wissens, nichts geändert, derselbe Provider, Vertrag und . Wie bereits erwähnt, habe ich sowohl Router als auch die Netzwerkeinstellungen (vergeblich) zurückgesetzt. FF - und nur auf dem läuft VDH mit Comanion App hat allerdings kürzlich ein Update durchgeführt. Mir ist aufgefallen, dass gleichzeitig mit meinem streaming-Problem auch die FF-Tabellen langsamer laden als zuvor. Zudem zeigt der Taskmanager eine permanente Auslastung des RAM von zwischen 70 und 90% und der Kühler bläst wie verrückt. Auf meinem HP-Notebook kann ich die 8 GB RAM leider nicht aufstocken. Ich bin ja geradezu verliebt in MV, aber wenn es um Livestream geht, ist die zur Verfügung stehende Auflösung eher unbefriedigend. Deshalb klebe ich trotz aller Probleme so an VDH, da hat man von allen Sendern alle Auflösungen, übersichtlich angeboten, easy ausgewählt und schnell gestartet. Mit .m2ts gibts null Ruckler, Bild und Ton sind perfekt synchron, und mit Avidemux kann man den Rest erledigen. Abgesehen davon spielen sowohl VLC als auch der Win Media Player .m2ts ab. Jetzt fehlt mir nur noch die Lösung des Problems. Schöne Pfingsten noch und herzliche Grüsse.


  • Globaler Moderator

    @danceasy
    8GB RAM für simplen Livestream sind ja schon sehr überdimensioniert. Schließlich werden ja immer nur kleine Stücke empfangen und zu einer Datei hinzu gefügt. Aber VDH kann ich auch nicht mehr nutzen, seit die Companion App verwendet werden muss. Da dreht der Lüfter mit 100% und die CPU läuft am Limit. Ich hatte gehofft, das wäre schon behoben, scheint aber wohl noch nicht der Fall zu sein. Daher nehme ich VDH nur für die Ermittlung der Links einzelner Filme, der Rest wird dann mit ffmpeg erschlagen. Bei JD2 hatte ich früher oft kleine Sprünge im Video, das war aber zuletzt nicht mehr der Fall. Ich bin immer froh, wenn MV den Job für mich erledigt und ich mich nicht mit alternativen Tools rum ärgern muss.



  • @danceasy Rauslesen konnte ich nichts. Aber mit VLC habe ich unter Win 7 eine Aufnahme über 1:42 h machen können, die ich danach gewaltsam abgebrochen habe.


  • Globaler Moderator

    @georg-j Mit ffmpeg mache ich auch öfter Mitschnitte mit mehreren Stunden, es scheint also eher ein VDH-Problem zu sein oder ein spezielles Problem mit der Reaktionszeit beim Rechner von @danceasy.



  • @menchensued und @Georg-J. Ich danke euch für euren Einsatz, obwohl mein Problem gar nichts mit MV zu tun hat. Nach stundenlangem Suchen, habe ich eine Lösung gefunden, und jetzt kann ich wieder beliebig lange Streams abspeichern, was aber nicht heissen will, dass VDH mit companion app nicht ein mega Performance- und RAM-Fresser ist. Das Problem lag aber an den Netzwerkeinstellungen. Ich hatte einen MTU-Wert von 1500 in der Registry, wodurch von Zeit zu Zeit Datenpakete verloren gingen. Seitdem ich diesen Wert auf 1300 zurückgesetzt und je einen true auf false und umgekehrt gesetzt habe, flutscht das wieder wie geschmiert. Rätselhaft bleibt mir, warum das bis kürzlich bestens funktionierte und dann plötzlich abschmierte, ohne dass ich - grosser Indianerschwur - in der Registry herumgemacht hatte.
    Eines noch: Könntet ihr mir bitte einen oder mehrere Tipps geben, wie ich mich als relativer Laie mit der Handhabung von ffmpeg vertraut machen kann, ohne dass ich wieder wertvolle Lebenszeit in Google verbraten muss. Ganz herzlichen Dank im Voraus. Mediale Grüsse.


  • Globaler Moderator

    @danceasy sagte in Livestream mit VDH bricht regelmässig mitten im Film ab:

    Handhabung von ffmpeg

    Startpunkt ist sicherlich hier. Aber ffmpeg ist sehr mächtig.

    Ansonsten helfen folgende Zeilen:
    Speichern über m3u8-Link (so wird es von MV bei einigen Sendern gemacht):
    –> ffmpeg -i [URL] -c copy -bsf:a aac_adtstoasc [file]

    Herausschneiden aus einer MP4-Date (hier von 3h50 bis 4h30):
    –> ffmpeg -i [source.mp4] -vcodec copy -acodec copy -ss 03:50:00.000 -to 04:30:00.000 [dest.mp4]


 

41
Online

2.0k
Benutzer

1.7k
Themen

10.1k
Beiträge