Problem gelöst!!! Ich habe in den Systemeinstellungen nochmals den Vivaldi Browser mit seinem ganzen Pfad (/usr/bin/vivaldi-stable, vorher Vivaldi ohne Pfad) als Standardbrowser eingetragen. Und siehe da, nun funzt es! MediathekView scheint den gesamten Dateipfad des Standardbrowsers zu benötigen. Mit der Angabe “Vivaldi” ohne Pfad fällt Mediathek auf die Standardlösung “Firefox” zurück! Wahrscheinlich liest das Programm die Systemvariablen nicht aus, also die Verzeichnisse für ausführbare Dateien (/bin, /usr/bin, $HOME/bin etc.). Der ganze Dateipfad wird scheinbar von einigen Anwendungen, wie z.B. MediathekView benötigt. Ich könnte mir vorstellen, der Grund für dieses Verhalten liegt darin begründet, dass ich MediathekView nicht über die Paketverwaltung installiert habe, sondern die Software einfach in mein Homeverzeichnis entpackt habe und auch von dort aus starte. Nichtdestotrotz, Problem gelöst! Vielen Dank für die freundliche Unterstützung!