Sowohl die alten ORF Live Links in MediathekView als auch die hier geposteten sind korrekt und funktionieren. Zusätzlich gibt es noch ein paar weitere (vor allem regionale Varianten zu orf2) und jeden davon in verschiedenen Qualitätsstufen (q4a, q6a, q8c). Allerdings gibt es ein paar Besonderheiten, die zu den oben geschilderten unterschiedlichen Erfahrungen führen. Geoblocking findet natürlich statt. Ob immer und auf allen Sendern, müsste man genauer testen (ich selbst bin in Österreich). Die ORF 2 Variante für Europa (orf2e) sollte aber immer von überall gehen (auch wenn dann eventuell gerade kein echtes Programm gezeigt wird). ORF eins (orf1) schaltet bei Sendungen ohne Internet-Rechte beim Aufbau des Streams auf einen entsprechenden Info-Clip. Wenn man schon im Stream ist, kann es oft noch lange weiter laufen, bevor es irgendwann (ohne Info-Clip) einfach aufhört. Die anderen Sender machen das (zumindest derzeit noch) nicht. Der Server apasfiisl.apa.at blockiert User-Agents die mit “VLC” beginnen. Auch die apasfiisl.apa.at Links leiten schlussendlich auf die Server orf*.orf.cdn.ors.at um. Diese haben also zwei Vorteile: direkterer Zugriff mit weniger HTTP-Redirects, und sie gehen auch mit VLC. Vielen Dank an Manuel, denn die von Ihm geposteten Links waren auch mir noch neu - vorher wurde nach den Redirects von “nackten” IPv4 Adressen gestreamt. Ich wäre dafür, diese Links statt den bisherigen in die Filmliste zu nehmen. Vor allem wegen VLC, aber auch weil die derzeit verlinkte Qualität q4a nur der “niedrigen Auflösung” in MV entspricht.